Apfel-Rouladen

Zutaten für 4 Personen Apfel-Rouladen:

  1. 4 Rinderrouladen
  2. Salz, Pfeffer
  3. 4 Äpfel
  4. 2 rote Zwiebeln
  5. 1 Bd. Petersilie
  6. 4 Scheiben Kochschinken
  7. 2 El Butterschmalz
  8. 500 g Tomaten
  9. 250 ml Rinderbrühe
  10. 2 El saure Sahne

Zubereitung Apfel-Rouladen:

  • Das Fleisch für die Apfel-Rouladen salzen und pfeffern. Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Zwiebel fein würfeln und die Petersilie hacken. Den Schinken auf die Rouladen legen, 2/3 der Apfelspalten, Zwiebeln und Petersilie darauf verteilen, einrollen und feststecken.
  • Die Rouladen im heißen Butterschmalz 5 Minuten anbraten. Die Tomaten vierteln und mit den restlichen Apfelspalten zu den Rouladen geben. Die Brühe dazu gießen und die Rouladen etwa 75 Minuten schmoren.
  • Fleisch und Apfelspalten warm stellen. Den Fond pürieren, die saure Sahne unterrühren, und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Rouladen und Apfelspalten anrichten.

Selbstgemachter Linseneintopf

Linseneintopf selbstgemacht

Linseneintopf selbstgemacht

Zutaten für 4 Personen selbstgemachten Linseneintopf:

  1. 500 gr. Rinderbeinscheibe ( oder anderes Suppenfleisch vom Rind )
  2. 150 gr. Knollensellerie
  3. 150 gr. Staudensellerie
  4. 150 gr. Lauch
  5. 100 gr. Karotten
  6. 20 Pfefferkörner
  7. 4 Lorbeerblätter
  8. 2 Liter kaltes Wasser
  9. 1 TL Thymian
  10. 1 EL Meersalz
  11. 500 gr. Tellerlinsen
  12. 6 Kartoffeln
  13. 1 Stange Staudensellerie
  14. 1 Karotte
  15. 1 kleine Stange Lauch
  16. 1 Bund Petersilie
  17. Meersalz, Pfeffer, Essig, brauner Rohrzucker, Lorbeerpulver, Selleriepulver
  • Das Fleisch mit dem Gemüse für den Linseneintopf zusammen mit den Gewürzen und dem kalten Wasser aufsetzen.( Punkte 1 bis 10 ) Den Linseneintopf zum kochen bringen und ca 2,5 – 3 Stunden simmern lassen. Gegebenenfalls wieder mit Wasser auffüllen, so daß kein Flüssigkeitsverlust entsteht.
  • Im Anschluss daran das Fleisch entnehmen und die Brühe durch ein Passiersieb in einem anderen Topf geben. Das Suppengrün gut ausdrücken und zur Brühe geben.
  • Dann die Tellerlinsen gut waschen und in die Brühe geben, aufkochen und 45 Minuten köcheln lassen.
  • Währendessen Punkte 12 bis 15 klein schneiden und zum Linseneintopf geben und weiter köcheln lassen.
  • Der selbstgemachte Linseneintopf kann gern 2-3 Stunden  vor sich hin simmern, das macht ihn nur noch besser. In der Zwischenzeit das Fleisch kleinschneiden und zum Linseneintopf geben.
  • Petersilie in den Linseneintopf geben und mit Punkt 17 würzen und abschmecken.

Booskop auf Vanillesoße

Zutaten für 4 Personen Booskop auf Vanillesoße:

  1. 4 Booskop-Äpfel
  2. 2 Tl Zitronensaft
  3. 2 Tl Honig
  4. 20 g Butter
  5. 50 g Mandelsplitter
  6. 50 g Sultaninen
  7. 4 Tl Aprikosenkonfitüre
  8. 375 ml Milch
  9. 125 g Schlagsahne
  10. 3 Eigelbe
  11. 2 Tl Speisestärke
  12. 40 g Zucker
  13. 2 Pck. Vanillezucker

Zubereitung Booskop auf Vanillesoße:

  • Von den Boskoop-Äpfeln mit einem Ausstecher die Kerngehäuse entfernen. Innen mit Zitronensaft einstreichen. Eine feuerfeste Form leicht mit Butter einfetten. Die Äpfel hineinsetzen.
  • Honig, Mandelsplitter und Sultaninen mischen, in die Äpfel füllen, mit Aprikosenkonfitüre und der restlichen Butter in Flöckchen bedecken. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C etwa 25 min. braten.
  • Für die Soße Milch und Sahne aufkochen, vom Herd nehmen. In einem Topf die Eigelbe mit Speisestärke, Zucker und Vanillezucker verrühren. Bei ganz schwacher Hitze schaumig aufschlagen. Langsam die Milch-Sahne-Mischung zufügen, dabei kräftig rühren, bis die Soße gebunden ist. Auf keinen Fall kochen lassen!
  • Die Äpfel anrichten, mit etwas Soße umgießen. Den Rest Soße getrennt reichen.

Thunfischtaler

Zutaten für 4 Personen Thunfischtaler:

  1. 100 g Spaghettini
  2. 1 Ei
  3. 2 Knoblauchzehen
  4. 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  5. 1 El Mehl
  6. etwas Fetakäse
  7. Paprikapulver, Salz, Pfeffer
  8. 4 Tomaten
  9. 2 Zwiebeln
  10. 200 ml Chili-Soße
  11. Oregano

Zubereitung Thunfischtaler:

  • Für die Salsa die Tomaten und Zwiebeln würfeln. Ein paar Zwiebelwürfel für die Thunfischtaler beiseitelegen. Alles andere mit der Chilisoße und dem Oregano vermengen und kaltstellen.
  • Für die Thunfischtaler die Spaghettini  zweimal durchbrechen und im Salzwasser bissfest garen. Den Thunfisch mit dem Ei vermengen. Den Knoblauch hacken und mit den Zwiebelwürfeln dazugeben. Alles mit etwas Paprikapulver gut vermischen.
  • Die Spaghettini nach und nach unterheben, bis eine ausgewogene Masse entstanden ist. Die Masse mit ein wenig Mehl binden – nur so viel wie unbedingt notwendig!
  • Die Masse portionieren und zu flachen Talern formen (ergibt ca. 8  Taler). In die Mitte etwas Fetakäse drücken und in einer Pfanne mit Öl anbraten, bis sie eine goldbraune Kruste haben.

 

Geflügel-Gemüse-Pfanne

Zutaten für 4 Personen Geflügel-Gemüse-Pfanne:

  1. 600 g Putenbrustfilet
  2. 2 Bd. Frühlingszwiebeln
  3. 250 g Zuckerschoten
  4. 1 große Dose Mais
  5. 200 ml Sahne
  6. 4 Tl Currypulver
  7. 4 Tl Rote Currypaste
  8. 2 Pck. Chinesische Eiernudeln
  9. 1/2 Liter Soßasoße
  10. 1/2 Tl gekörnte Brühe

Zubereitung Geflügel-Gemüse-Pfanne:

  • Das Putenfleisch für ca. eine halbe Stunde in die Sojasauce einlegen und mit Currypulver würzen. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Das marinierte Fleisch anbraten,  die in feine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln dazugeben und mit anbraten, dann die klein geschnittenen Zuckerschoten und den Mais dazugeben. Wieder ein wenig unter häufigem Rühren braten. Zwischendurch etwas von der Sojasauce, in der das Fleisch vorher lag, mit dazu geben. Dann die Sahne, das Currypulver, die Currypaste und die Brühe nach und nach dazu geben. Noch ca. 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen, bei Bedarf mit etwas Wasser strecken.
  • Die Geflügel-Gemüse-Pfanne mit Sojasauce abschmecken, die Nudeln untermischen und alles noch 10 Minuten  ziehen lassen.

Ananas-Kokos-Muffins

Zutaten für 10 Stück Ananas-Kokos-Muffins:

  1. 100 g Margarine
  2. 100g Mehl
  3. 100 g Zucker
  4. 2 Eier
  5. 1 Pck. Vanillezucker
  6. 1 Msp. Backpulver
  7. 30 g Koksraspeln
  8. 2 El Milch
  9. Ananasstücke
  10. 3 El Ananassaft
  11. Puderzucker
  12. Muffinförmchen

Zubereitung Ananas-Kokos-Muffins:

  • Einen Rührteig aus den angegebenen Zutaten herstellen. Einen Esslöffel Teig in die Förmchen geben. 3 bis 4, je nach Größe,  gut abgetropfte Ananasstücke pro Förmchen hineindrücken. Mit je einem Teelöffel Teig abdecken. Bei 180°C  20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  • Für die Glasur Ananassaft mit Puderzucker verrühren. Die Ananas-Kokos-Muffins mit dem Guss bestreichen und mit Kokosflocken bestreuen.

Hähnchenbrust mit Parmesankruste

Hähnchenbrust mit Parmesankruste

Zutaten für 4 Personen Hähnchenbrust mit Parmesankruste:

  1.  200 g Weißbrot
  2.  2 Knoblauchzehen
  3.  2 El Olivenöl
  4.  4 Hähnchenbrustfilets
  5.  Salz, Pfeffer, Zucker
  6.  Mehl zum Bestäuben
  7.  1 Ei
  8.  100 g frisch geriebener Parmesan
  9.  4 El Sonnenblumenöl
  10.  300 g Feldsalat
  11.  3 El Apfelessig
  12.  3 El Sesamö
  13.  100 g Mozzarella

Zubereitung Hähnchenbrust mit Parmesankruste:

  • Vom Weißbrot dünn die Rinde abschneiden. Die Knoblauchzehen pressen und mit dem Olivenöl vermengen. Auf die Weißbrotscheiben streichen und diese in Würfel schneiden . Das Hähnchenfleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Mehl bestäuben. Das Ei auf einem Teller verquirlen und die Hähnchenbrust durch die Eimasse ziehen und anschließend im Parmesan wenden.
  • Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin von beiden Seiten ca. 8 Minuten braten. Die Weißbrotwürfel in einer beschichteten Pfanne goldgelb rösten.
  • Inzwischen den Feldsalat putzen. Den Apfelessig mit dem Sesamöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Den Mozzarella in sehr kleine Würfel schneiden. Die Hähnchenbrüste mit dem Feldsalat, den Weißbrotwürfeln und den Mozzarellawürfeln anrichten und servieren.

Obstsalat mit Amaretto

Zutaten für 6 Personen Obstsalat mit Amaretto:

  1. 250 ml Sahne
  2. 200 g Quark
  3. 80 g Puderzucker
  4. 4 El Amaretto
  5. 2 Limetten
  6. 6 Blätter Basilikum
  7. 1 Apfel
  8. 1 Birne
  9. 1 Orange
  10. 1 Banane
  11. 1/2 Melone ihrer Wahl
  12. 3 El brauner Zucker
  13. 2 El Krokant
  14. 6 Mandelkekse

Zubereitung Obstsalat mit Amaretto:

  • Das Obst in etwa ein Zentimeterwürfel schneiden und in eine Schüssel  geben. Die Limetten auspressen und den Saft zu dem Obst geben. Basilikum zerkleinern und mit dem braunem Zucker in die Form geben.
  • Die Sahne zusammen mit dem Puderzucker steif schlagen und den Quark unterheben. Dabei in die Creme den Amaretto geben. Gleichmäßig den Sahnequark auf dem Obst verteilen.
  • Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Die Mandelkekse zerkleinern und mit dem Krokant über den Obstsalat geben.
  • Es eignet sich jede Art von Obst. Kommt immer auf den eigenen Geschmack an.

 

Glühwein

Zutaten für ca: 8 Gläser Glühwein:

  1. 1 Liter lieblicher Rotwein
  2. 500 ml Orangensaft
  3. 500 ml schwarzer Tee
  4. 1 unbehandelte Orange
  5. 1 unbehandelte Zitrone
  6. 150 g Zucker
  7. 1 Zimtstange
  8. 1 Sternanis
  9. 4 Gewürznelken

Zubereitung Glühwein:

  • Der Rotwein wird einfach in einem großen Topf erhitzt, hierbei muss man jedoch darauf achten, dass der Wein nicht kochen darf. Der Deckel sollte auch immer geschlossen sein, da der Alkohol sonst sehr schnell verfliegt.
  • Die Zitrone und Orangen in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und mit dem Zucker und den Gewürzen in den Topf geben. Den schwarzen Tee aufkochen und zusammen mit dem Orangensaft ebenfalls in den Topf geben. Umrühren, damit sich der Zucker auflöst. Falls der Glühwein nicht süß genug sein sollte, kann man noch Zucker hinzugeben.
  • Den Glühwein anschließend auf niedriger Temperatur (50 – 60°C sind optimal) ca. eine Stunde ziehen lassen. Das Rezept ergibt 2 Liter Glühwein.