Heidesand mit Mandeln

Zutaten für ca. 45 Stück Heidesand mit Mandeln:

  1. 300 g Butter
  2. 275 g Zucker
  3. 1 Pck. Vanillezucker
  4. 400 g Mehl
  5. 1 Tl Backpulver
  6. 3 El Milch
  7. 2 El Kondensmilch
  8. 50 g feingehackte Mandeln

Zubereitung Heidesand mit Mandeln:

  • Die Butter schmelzen und leicht braun werden lassen. Erkalten lassen und in eine Schüssel geben. Zucker und  Vanillezucker dazugeben und mit dem Rührbesen des Handrührgerätes so lange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Das Mehl für die Heidesand mit Mandeln sieben und dann 300 g davon mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Milch unter die Buttercreme arbeiten. Das restliche Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und den Teig darauf verteilen und gut verkneten. Aus dem Teig Rollen ( ca. 3 cm Durchmesser ) formen und mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  • Den Backofen für die Heidesand mit Mandeln auf 180° vorheizen. Die Röllchen aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Kondensmilch bestreichen und in den Mandeln wälzen. Dann in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Ca. 15 Minuten backen. Danach die Heidesand mit Mandeln vollständig auskühlen lassen und geniessen.

 

Nuss – Stangen mit Schokoglasur

Zutaten für ca. 50 Stück Nuss – Stangen mit Schokoglasur:

  1. 300 g Mehl
  2. 100 g feingemahlene Walnüsse
  3. 2 Pck. Vanillezucker
  4. 125 g Puderzucker
  5. 1 Prise Salz
  6. 1/2 Tl Zimtpulver
  7. 1/2 Tl Kardamompulver
  8. 1 Eigelb
  9. 250 g Butter
  10. Nochmals 50 g Butter
  11. 50 g gehackte Walnüsse
  12. 50 g Schokoglasur

Zubereitung Nuss – Stangen mit Schokoglasur:

  • Das Mehl für die Nusstangen auf eine Arbeitsfläche sieben und mit den Nüssen vermischen. Eine Mulde hineindrücken und den Vanillezucker, Puderzucker, Salz, Zimt und Kardamom vermischen und darüberstreuen. Das Eigelb in die Mulde geben. Die Butter in Flöckchen daraufsetzen . Schnell zu einem Teig verkneten und in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 60 Minuten kühlen.
  • Den Ofen auf 180° vorheizen. Portionsweise Teig abnehmen und zu ca. 5 cm langen Röllchen formen. Mit etwas flüssiger Butter bestreichen und mit Nüssen betreuen. Die Nuss – Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 12 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  • Die Glasur schmelzen und über die Nuss – Stangen träufeln.

Spaghetti mit Shrimps

Zutaten für 4 Personen Spaghetti mit Shrimps:

  1. 400 g Spaghetti
  2. Salz, Pfeffer
  3. 1/2 Bd. Minze
  4. 1 Bd. glatte Petersilie
  5. 500 g Kirschtomaten
  6. 1 Knoblauchzehe
  7. 400 g Shrimps
  8. Olivenöl
  9. 100 ml Weißwein
  10. 100 ml Gemüsebrühe

Zubereitung Spaghetti mit Shrimps:

  • Die Spaghetti in Salzwasser bissfest garen.
  • Die Kräuter für die Spaghetti mit Shrimps feinhacken. Die Tomaten halbieren und den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Shrimps bei starker Hitze in Olivenöl anbraten. Den Knoblauch hinzufügen und kurz mit braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten, Wein und Brühe zu den Shrimps geben und erhitzen.
  • Die Nudeln abgießen und mit den gehackten Kräutern unter die Shrimps-Mischung heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Schweinebraten

Zutaten für 6 Personen Schweinebraten:

  1. 1,2 kg Schweinebraten
  2. Salz, Pfeffer
  3. 1 kg Möhren
  4. 2 Zwiebeln
  5. 2 Knoblauchzehen
  6. 1 El gehackte Thymianblättchen
  7. 10 grob gehackte Salbeiblätter
  8. Saft und abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  9. 2 El Olivenöl
  10. 250 ml Rotwein

Zubereitung Schweinebraten:

  • Den Schweinebraten mit Salz und Pfeffer einreiben. Möhren und Zwiebeln in Stücke schneiden. Knoblauch hacken. Mit den Kräutern, Zitronensaft- und schale und Pfeffer mischen.
  • Ofen auf 180°C vorheizen. Fleisch in Öl in einem Bräter rundum anbraten, herausnehmen. Möhren und Zwiebeln im Bratfett anbraten, salzen. Kräutermischung auf das Fleisch geben und auf das Gemüse legen. Braten offen im Ofen ca. 30 Min. braten. Den Wein zugießen und das Fleisch 100 Min. braten, bis es außen knusprig braun ist und innen gerade eben durchgegart ist. Zwischendurch ab und zu mit dem Bratfond begießen.

Puten-Gemüse-Curry

Puten-Gemüse-Curry

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 458 kcal

Zutaten

  • 500 g Putenbrustfilet
  • Salz
  • 2 El Currypulver
  • 1 Tl Speisestärke
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlingswiebeln
  • 200 g Staudensellerie
  • 1 El Öl
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 200 g Creme legere
  • 1 Bd. glatte Petersilie gehackt
  • Pfeffer
  • 40 g Currypaste

Zubereitung

  1. Das Putenbrustfilet für das Puten-Gemüse-Curry in dünne Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver mischen und mit Speisestärke bestäuben. 15 Min. ziehen lassen.
    Puten-Gemüse-Curry mit Paprika
  2. Zwiebeln und Knoblauch hacken. Die Paprikaschote in kleine würfel schneiden und die Frühlingswiebeln und die Staudensellerie in Ringe bzw. Scheiben schneiden.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin unter Rühren hellbraun anbraten und dann herausnehmen. Zwiebel und Knoblauch im Bratfett kurz anschwitzen. Paprika, Staudensellerie und Frühlingszwiebeln zufügen und unter Rühren bissfest garen. Das Fleisch in die Pfanne zurückgeben und die Currypaste mit anschwitzen und mit der Hühnerbrühe auffüllen. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und bei mittlerer Hitze 15 Min. schmoren lassen.

    Puten-Gemüse-Curry
  4. Creme Legere mit Petersilie, Salz und Pfeffer pikant abschmecken und zu dem Putenragout servieren.

 

Schweinefilet mit Obst

Zutaten für 4 Personen Schweinefilet mit Obst:

  1. 500 g Schweinefilet
  2. Salz, Pfeffer
  3. 4 rote Pflaumen
  4. 4 Pfirsiche
  5. 1 Zwiebel
  6. 1 El Butter
  7. 1 El Pflaumen- oder Pfirsichkonfitüre
  8. 2 El Apfelsaft (ersatzweise Wasser)

Zubereitung Schweinefilet mit Obst:

  • Ofengrill vorheizen. Das Schweinefilet salzen und pfeffern und unter dem Backofengrill von allen Seiten goldbraun grillen. Das Filet anschließend in Alufolie wickeln und im Backofen bei 150°C ca. 45 Min. fertiggaren.
  • In der Zwischenzeit die Pflaumen und die Pfirsiche entsteinen und in Spalten schneiden. Die Zwiebel in Streifen schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Fruchtspalten dazugeben und unter Rühren bei milder Hitze 3 Min. andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
  • Die Konfitüre mit dem Apfelsaft verrühren und kurz erhitzen, bis sie ganz flüssig ist. Das Fleisch von allen Seiten damit bestreichen, pfeffern, in Scheiben teilen und mit dem noch warmen Obst servieren.

Kalbsschnitzel in Marsalasoße

Zutaten für 4 Personen Kalbsschnitzel in Marsalasoße:

  1. 4 bunte Paprikaschoten
  2. 8 Tomaten
  3. 2 Zwiebeln
  4. 2 Knoblauchzehen
  5. 8 El Olivenöl
  6. 4 El Weißweinessig
  7. Salz, Pfeffer
  8. etwas Rosmarin
  9. 4 Kalbsschnitzel
  10. 150 ml Marsala
  11. 4 El Butter
  12. Frischhaltefolie

Zubereitung Kalbsschnitzel in Marsalasoße:

  • Paprika in Stücke schneiden. Tomaten häuten, entkernen und in Stücke schneiden.
  • Zwiebel in Ringe und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. 4 El Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Paprika und Knoblauch zufügen und alles leicht anbraten. Mit Essig beträufeln, Tomaten unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen.Rosmarin zufügen und zugedeckt 20 Min. schmoren lassen.
  • Kalbsschnitzel halbieren. Mit Folie abdecken und mit einer Teigrolle etwas dünner rollen. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten.
  • Bratensatz mit Marsala ablöschen und unter Rühren loskochen. Kalte Butter in Stücke schneiden und nach und nach in die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Schnitzel gießen. Gemüse mit auf die Platte geben und servieren.

Zucchini-Tomaten-Auflauf mit Käse-Polenta

Zutaten für 4 Personen Zucchini-Tomaten-Auflauf mit Käse-Polenta:

  1. 1 Zucchini
  2. 2 rote Paprikaschoten
  3. 400 g Kürbis
  4. 2 Knoblauchzehen
  5. 200 g Pilze
  6. Olivenöl
  7. Salz, Pfeffer
  8. 4 Tomaten
  9. 250 g Hart- oder Bergkäse
  10. 3 Zweige Rosmarien
  11. 300 ml Gemüsebrühe
  12. 300 ml Milch
  13. 100 g Polenta
  14. 2 Eier

Zubereitung Zucchini-Tomaten-Auflauf mit Käse-Polenta

  • Die Zucchini für den Zucchini-Tomaten-Auflauf mit Käse-Polenta putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Den Kürbis putzen, waschen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Pilze putzen und größere Pilze halbieren.
  • Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch und das vorbereitete Gemüse sowie die Pilze portionsweise darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.
  • Den Käse auf einer Reibe mittelfein raspeln. Die Nadeln von 2 Rosmarienzweigen abzupfen und fein Hacken. Die Gemüsebrühe und die Milch in einem Topf aufkochen, den Rosmarien und den Meisgries einrühren. Einmal aufkochen lassen und bei kleiner Hitze 2-3 min. garen. Topf vom Herd ziehen. 150 g Käse und Eier und der Polenta rühren , kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Polenta in eine gefettete Auflaufform geben. Gebratenes Gemüse, Pilze und Tomaten gleichmäßig darauf verteilen und leicht in den Maisgries drücken. Den Auflauf mit restlichem Käse bestreuen und im Ofen ca. 30 min. goldgelb backen. Übrigen Rosmarien grob zerpflücken und über den Auflauf geben. Servieren.

 

Leber mit gebratenen Zucchini und Paprika

Zutaten für 4 Personen Leber mit gebratenen Zucchini und Paprika:

  1. 700 g Rinderleber
  2. 2 Zwiebeln
  3. 250 ml Sahne
  4. 4 El Sojasoße
  5. 2 kleine Zucchini
  6. 1 große Paprika
  7. Salz, Pfeffer, Majoran
  8. Öl

Zubereitung Leber mit gebratenen Zucchini und Paprika:

  • Die Zwiebeln klein hacken und die Leber in Streifen schneiden.Die  Zucchini und die Paprika ungeschält in  Scheiben schneiden.
  • In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebel darin anbräunen, dann die Leber dazugeben und anbraten. Salzen und pfeffern  und  aus der Pfanne nehmen.Warm stellen.
  • Die Zucchini und Paprikascheiben salzen, pfeffern und mit Majoran würzen und in der Pfanne von beiden Seiten anbraten, herausnehmen und ebenfalls warm stellen. Die Sahne und  die Sojasoße in das Bratfett einrühren  und  aufkochen lassen, dann von der Kochplatte nehmen – die Leber in die Soße geben und durchmischen, evtl. noch nachwürzen.
  • Dann mit der Zucchini und der Paprika anrichten.