Vanillepudding-Schnecken mit Blaubeeren

Vanillepudding-Schnecken mit Blaubeeren

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 50 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 16 Stück
Kalorien 320 kcal

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 200 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 500 g Mehl
  • 1 Vanilleschote das Mark
  • Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • Für die Füllung:
  • 2 EL Zucker
  • 500 ml Milch
  • 300 g Blaubeeren
  • 1 Pck. Vanillepudding

Zubereitung

  1. Die Butter mit den Milch in einem Topf erwärmen, sodass die Butter schmilzt. Die Milch soll lediglich erwärmt werden. Alles in eine Schüssel gießen und die Hefe hinein bröseln. Mehl, Ei, Salz, Vanillemark und Zucker dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abdecken und 1-2 Stunden gehen lassen. 
  2. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Vanillepudding nach Anleitung zubereiten und abkühlen lassen. Die Blaubeeren halbieren. 

  3. Den Teig dünn zu einem Rechteck ausrollen und mit dem Pudding bestreichen. Die Früchte darauf verteilen und den Teig vorsichtig aufrollen. Die Enden zusammen drücken und in etwa 2 cm dicken Scheiben schneiden. 

  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech etwa 15 Min. backen. 

Rosinen-Hefezopf

Zutaten für einen Rosinen-Hefezopf:

  1. 500 g Weizenmehl
  2. 250 ml Milch
  3. 80 g Zucker
  4. 1 Pck. frische Hefe
  5. abgeriebenen Schale von einer Zitrone
  6. 1/2 Tl Salz
  7. 8 El Öl
  8. 200 g Rosinen
  9. 2 Eigelbe
  10. Hagelzucker und Mandelblättchen zum Bestreuen

Zubereitung Rosinen-Hefezopf:

  • Die Milch für den Rosinen-Hefezopf lauwarm erhitzen und die Hefe darin auflösen. Den Zucker, das Mehl, die Zitronenschale, das Salz und das Öl zufügen und alles solange verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselboden löst. Dann die Rosinen unterkneten. Den Teig an einem warmen Ort ca. 30 min. abgedeckt gehen lassen.
  • Nun den Teig für den Rosinen-Hefezopf in 3 Portionen teilen und zu je 30 cm langen Rollen formen, diese zu einem Zopf flechten. Die Enden fest andrücken und den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals ca. 30 min. gehen lassen.
  • Den Zopf mit verquirltem Eigelb einstreichen und mit dem Hagelzucker und den Mandelblättchen bestreuen. Nun den Zopf im vorgeheizten Backofen (E-Herd:175°C) gute 25 Minuten backen.

Apfelkrapfen

Zutaten für ca. 20 Apfelkrapfen:

  1. 250 ml Milch
  2. 1 Würfel Hefe
  3. 230 g Zucker + 1 Tl Zucker
  4. 500 g Mehl
  5. 2 Eier
  6. 75 g Butter
  7. 1 Prise Salz
  8. 300 g Äpfel
  9. 2 El Zitronensaft
  10. 2 El Grappa
  11. weißes Pflanzenfett zum frittieren
  12. 2 Tl Zimt

Zubereitung Apfelkrapfen:

  • Die Milch lauwarm erwärmen. Die Hefe zerbröckeln und mit 100 ml Milch und 1 Tl Zucker glattrühren. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefemilch hineingeben und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 20 Min. gehen lassen.
  • 150 ml Milch, 80 g Zucker, Eier, Butter und Salz zum Vorteig geben und verkneten. Weitere 35 Min. gehen lassen.
  • Die Äpfel schälen und entkernen. Grob raspeln und mit Saft und dem Grappa mischen. Dann unter den Teig heben. Den Teig für die Apfelkrapfen weitere 20 Min. gehen lassen.
  • Fett ein einem Topf erhitzen. Nicht über 180°C. Von dem Teig mit 2 Esslöffeln Klöße abstechen und im heißen Fett ca. 5 Min. backen. 150 g Zucker und den Zimt mischen. Die Apfelkrapfen in der Mischung wälzen.

 

Apfelkuchen mit Mandeln

Zutaten für ca. 14 Stück Apfelkuchen mit Mandeln:

Für den Teig:

  1. 300 g Mehl
  2. 60 g Zucker
  3. 1 Pck. Vanillezucker
  4. abgeriebene Schale einer Zitrone
  5. 1/2 Würfel Hefe
  6. 150 ml lauwarme Milch
  7. 50 g Butter
  8. 1 Ei
  9. 1 Prise Salz

Für den Belag:

  1. 1 Ei
  2. 500 g Magerquark
  3. 150 g Zucker
  4. 1 Pck. Vanillezucker
  5. 100 ml Sahne
  6. 1 El Speisestärke
  7. 1, 5 kg Äpfel
  8. 100 g Mandelblättchen
  9. 1/2 Tl Zimt
  10. Mandelsplitter

Zubereitung Apfelkuchen mit Mandeln:

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillezucker und die Zitronenschale unterrühren. Eine Mulde in die Mitte drücken, die Hefe hineinbröckeln und die Milch angießen. Mit etwas Mehl bedecken und alles zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Min. gehen lassen.
  • Die Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen. Mit Ei und Salz zur Mehlmischung in die Schüssel geben und das ganze zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und ein gefettetes Backblech ( 30 x 40 cm ) damit auslegen. Dabei einen kleinen Rand hochziehen.
  • Das Ei für den Apfelkuchen trennen. Quark mit 100 g Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Sahne glatt rühren. Die Speisestärke einrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Quarkmasse auf dem Hefeteig verteilen und glatt streichen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden und auf die Quarkmasse legen. Mandelblättchen, 50 g Zucker und Zimt mischen und darüberstreuen. Den Apfelkuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C 35 Min. backen. Herausnehmen und erkalten lassen. Mit den Mandelsplittern bestreuen und bis zum Verzehr kühl stellen.

Apfelkuchen mit Streuseln

Zutaten für ca. 24 Stück Apfelkuchen mit Streuseln:

Für den Teig:

  1. 20 g Hefe
  2. 250 ml Milch
  3. 500 g Mehl
  4. 100 g weiche Butter
  5. 80 g Zucker
  6. 1 Prise Salz
  7. 2 Eier

Für den Belag:

  1. 1,5 kg Äpfel
  2. Saft einer Zitrone
  3. 3 El Semmelbrösel
  4. 2 El Zucker

Für die Streusel:

  1. 125 g Butter
  2. 200 g Mehl
  3. 125 g Zucker

Zubereitung Apfelkuchen mit Streuseln:

  • Die Hefe in der Milch auflösen. Mit Mehl, weicher Butter, Zucker, Salz und den Eiern gut verkneten. Zugedeckt ca. 60 Min. gehen lassen.
  • Die Äpfel für den Apfelkuchen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit den Semmelbröseln bestreuen und mit den Äpfeln belegen. Den Zucker gleichmäßig darüberstreuen.
  • Die Butter schmelzen und mit dem Mehl und dem Zucker vermischen, so dass Streusel entstehen. Die Streusel auf den Äpfeln verteilen und den Kuchen im Ofen 40 Min. goldgelb backen.

Bienenstich mit Kirschen

Zutaten für ca. 16 Stück Bienenstich mit Kirschen:

Für den Hefeteig:

  1. 120 ml Milch
  2. 250 g Mehl
  3. 25 g Hefe
  4. 50 g Zucker
  5. 50 g Butter
  6. 1 Prise Salz
  7. 1 Ei

Für die Mandeldecke:

  1. 150 g Butter
  2. 100 g Zucker
  3. 3 El Sahne
  4. 1 El Honig
  5. 150 g Mandelblättchen

Für die Füllung:

  1. 1 Glas Sauerkirschen – Abtropfgewicht 350 g
  2. 2 gehäufte Tl Speisestärke
  3. 200 ml Kirschsaft
  4. 40 g Zucker

Für die Creme:

  1. 6 Blatt weiße Gelantine
  2. 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  3. 200 ml Kirschsaft
  4. 300 ml Milch
  5. 150 g Zucker
  6. 300 ml Sahne
  7. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung Bienenstich mit Kirschen:

  • Für den Teig die Milch lauwarm erhitzen. Das Mehl sieben und eine Mulde eindrücken. Die Hefe hineinbröckeln und 1 Tl Zucker und etwas Milch zufügen. Mit Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt 15 Min. ruhen lassen. Die Butter zerlassen und restlichen Zucker, übrige Milch, Salz, Butter und Ei zufügen. Mit dem Knethacken des Mixers glatt verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort zum doppelten Volumen aufgehen lassen.
  • Den Ofen auf 190°C vorheizen und eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm fetten. Den Teig in der Größe der Form ausrollen, hineinlegen und mit einer Gabel einstechen. Für die Decke Butter, Zucker, Sahne und Honig aufkochen. Vom Herd nehmen und die Mandeln einrühren, etwas abkühlen lassen und auf den Teig streichen. 40 Min. backen und erkalten lassen. Den Boden waagerecht halbieren und die obere Hälfte in 16 Stücke teilen.
  • Die Kirschen für den Bienenstich abtropfen lassen. Die Stärke mit 3 El Saft verrühren. Übrigen Saft mit Zucker aufkochen, die Stärke einrühren und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und die Kirschen unterheben, abkühlen lassen.
  • Für die Creme die Gelantine einweichen. Das Puddingpulver mit dem Saft verrühren. Milch und Zucker aufkochen lassen und den Saft einrühren, nochmals aufkochen und etwas abkühlen lassen. Die Gelantine ausdrücken und darin auflösen. Kühl stellen. Sobald die Masse fest wird, die Sahne steif schlagen und unterheben. Den unteren Boden auf einer Platte mit einem Tortenring umstellen. Die Kirschen darauf verteilen und die Creme draufstreichen. Mit dem oberen Tortenstücken bedecken und ca. 6 Stunden kühlen. Den Tortenring lösen und mit dem Puderzucker bestäuben.

Langos mit Knoblauchcreme

Zutaten für 3 Portionen Langos mit Knoblauchcreme:

  1. 500 g Weizenmehl
  2. 1 Würfel Hefe
  3. 250 ml lauwarmes Wasser
  4. 100 lauwarme Milch
  5. 3 Tl Salz
  6. 2 Tl Zucker
  7. 300 g Schmand
  8. 300 g saure Sahne
  9. 300-400 g geriebener Käse
  10. 4 Knoblauchzehen
  11. Salz, Pfeffer
  12. Fett zum Frittieren

Zubereitung Langos mit Knoblauchcreme:

  • Für die Langos das Wasser und die Milch leicht erwärmen. In eine  Schüssel die Hefe bröckeln und die lauwarmen Milch und den Zucker dazugeben und die Mischung glatt rühren. In eine Schüssel das Mehl geben und die Hefemilch und das lauwarme Wasser dazu gießen. Alles vermischen und 1 TL Salz dazugeben. Jetzt den Teig kräftig kneten. Sollte der Teig noch an den Händen kleben, so lange vorsichtig Mehl unterkneten, bis der Teig sich gut verarbeiten lässt. Sobald er glatt und fest ist, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 30-60 Minuten gehen lassen.
  • Für die Creme die saure Sahne und den Schmand in eine Schüssel geben und den feingehackten Knoblauch dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut verrühren. Durchziehen lassen.
  • In  einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen. Die Hände etwas einölen und vom Teig kleine Stücke abreißen und zu flachen Fladen ziehen.  Die Ränder etwas dicker lassen. Die Fladen in das heiße Öl geben. Sobald die eine Seite Farbe bekommen hat, umdrehen und fertig backen.
  • Die Langos auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit der Creme bestreichen. Den Käse darüber streuen und heiß servieren.

Flammkuchen

Zutaten für 4 Personen Rezept Flammkuchen:

  1. 250 g Mehl
  2. 2 Tl Olivenöl
  3. 1/2 Würfel Hefe
  4. ca. 100 ml warmes Wasser
  5. 1 Tl Salz
  6. 1 Becher Creme frâiche mit oder ohne Kräuter, nach Geschmack
  7. 200 g gewürfelter  Speck
  8. 2 kleingewürfelte Paprikaschoten
  9. 150 g geriebener Käse
  10. 1 Zwiebel in Ringe geschnitten

Zubereitung Rezept Flammkuchen:

  • Das Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und einige Zeit ruhen lassen.
  • Dann zu 4 kleine runde Ballen formen und sehr dünn ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit dem Creme frâiche bestreichen. Mit etwas Käse bestreuen und mit dem Speck, Zwiebeln und Paprika belegen.
  • Bei 220°C im Ofen ca. 10 Min. backen, bis der Flammkuchen leicht knusprig ist.

Kirschwähe

Zutaten für ca. 12 Stück Kirschwähe:

  1. 250 g Mehl
  2. 20 g Hefe
  3. 125 ml lauwarme Milch
  4. Zucker
  5. 2 El Zucker
  6. 1 Prise Salz
  7. 5 Eier
  8. 30 g Butterflöckchen
  9. 400 g entsteinte Sauerkirschen
  10. Mark einer Vanilleschote
  11. 1 Msp. Zimt
  12. 250 ml Sahne
  13. 50 g Puderzucker

Zubereitung Kirschwähe:

  • Das Mehl für die Kirschwähe sieben. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und mit 4 El den Mehls und einer Prise Zucker verrühren. Zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen. Das übrige Mehl für die Kirschwähe mit 2 El Zucker und einer Prise Salz mischen. Eine Mulde in die Mitte drücken und ein Ei in die Mulde geben. Die Butterflöckchen und die Hefemilch dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt nochmals 60 Min. gehen lassen. Den Teig für die Kirschwähe nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Fläche ca. 1 cm dick rund ausrollen. Eine gefettete Form mit dem Teig auskleiden und einen ca. 1,5 cm Rand formen.
  • Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Sauerkirschen für die Kirschwähe auf dem Boden verteilen. 4 Eier, das Mark der Vanilleschote, Zimt, Sahne und Puderzucker miteinander verrühren und über die Kirschen gießen. Ca. 45 Min. backen.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.