Schoko-Kirschkuchen

Schoko-Kirsch Kuchen

 

Schoko - Kirsch Kuchen

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 12
Kalorien 390 kcal

Zutaten

  • 200 g Margarine weiche oder Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 1/2 Flasche Rumaroma
  • 1 Prise Salz
  • 4 Ei er
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Schokolade Schokoflocken
  • 100 g Mandel n, gemahlene
  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 370 g)
  • 2 EL Zucker Hagelzucker

Zubereitung

  1. Für den Rührteig Margarine oder Butter mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Rum-Aroma, und Salz unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren.
  2. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Schokolade und Mandeln kurz unterrühren. Den Teig in eine Springform füllen und glatt streichen.

    Schoko-Kirsch Kuchen
  3. Für den Belag Sauerkirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

  4. Bei 180 °C (vorgeheizt) ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

  5. Nach dem Backen abkühlen lassen und Kuchen vor dem Servieren mit Hagelzucker bestreuen.

Himbeer-Granatapfel Cup Cakes

Himbeer-Granatapfel Cup Cakes

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 12
Kalorien 341 kcal

Zutaten

  • 190 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 - 2 Eier
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 1/4 Pck. Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 3 Pck. Yogurette Himbeer&;Granatapfel

Zubereitung

  1. Von 12 Yoguretten muss die äußere Schokolade abgemacht werden. Ist eine ziemliche Arbeit, aber es lohnt sich. Die Schokolade ist für den Teig. Die Creme ist nachher für die Buttercreme.

  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und die Eier trennen. Aus dem Eiweiß Eischnee schlagen. Zucker, Eigelbe, Vanillezucker, Schokolade und Milch miteinander mischen. Nach und nach das Mehl mit dem Rührer einrühren. Dann das Eischnee unterheben. In 12 Cup Cake Förmchen die Hälfte der Masse einfüllen. In jedes Förmchen eine halbe Yogurette geben und den restlichen Teig darauf verteilen. Bei 200° im Ofen 20 Minuten backen.

    Himbeer/Granatapfel Cup Cakes
  3. Für die Buttercreme die Butter und das Puderzucker verrühren und zum Schluss die Creme von den Yoguretten einrühren.

  4. Die Cup Cakes gut auskühlen lassen und die Buttercreme mit einem Spritzbeutel darauf verteilen. Auf jeden Cup Cake noch eine halbe Yogurette geben und geniessen.

Himbeer – Joghurtkuchen

Himbeer - Joghurtkuchen

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 12
Kalorien 232 kcal

Zubereitung

  1. http://kochen-backen-blog.de/joghurtkuchen-becherkuchen.

    Ich habe diesmal 250 g Himbeeren dazugeben und 50 g Schokotröpfchen. 🙂

  2. Und den Joghurt mit Himbeergeschmack.

 

Joghurtkuchen – Becherkuchen

Joghurtkuchen - Becherkuchen:

Einfacher und leckerer Joghurtkuchen !

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 4
Kalorien 300 kcal

Zutaten

  • 1 Becher Joghurt
  • 1,5 Becher Zucker
  • 4 Becher Mehl
  • 1 Becher neutrales Öl - Sonnenblume oder Raps
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung

  1. Zubereitung Joghurtkuchen - Becherkuchen:
  2. Als Maßeinheit wird der Joghurtbecher genommen.
    Joghurtkuchen
  3. Alle Zutaten für den Joghurtkuchen in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. In eine Backform geben und bei 180° eine Stunde in den Ofen geben.
  4. Dieser Kuchen kann beliebig aufgepeppt werden. Verschiedene Joghurtsorten, verschiedene Früchte mit in den Teig. Schokostreusel und und und. Ich habe einen Bananenjoghurt genommen, noch eine Banane mit rein und weiße Schokostreusel. Viel Spaß beim nachbacken.

Ananas-Kokos-Muffins

Zutaten für 10 Stück Ananas-Kokos-Muffins:

  1. 100 g Margarine
  2. 100g Mehl
  3. 100 g Zucker
  4. 2 Eier
  5. 1 Pck. Vanillezucker
  6. 1 Msp. Backpulver
  7. 30 g Koksraspeln
  8. 2 El Milch
  9. Ananasstücke
  10. 3 El Ananassaft
  11. Puderzucker
  12. Muffinförmchen

Zubereitung Ananas-Kokos-Muffins:

  • Einen Rührteig aus den angegebenen Zutaten herstellen. Einen Esslöffel Teig in die Förmchen geben. 3 bis 4, je nach Größe,  gut abgetropfte Ananasstücke pro Förmchen hineindrücken. Mit je einem Teelöffel Teig abdecken. Bei 180°C  20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  • Für die Glasur Ananassaft mit Puderzucker verrühren. Die Ananas-Kokos-Muffins mit dem Guss bestreichen und mit Kokosflocken bestreuen.

Frankfurter Kranz

Zutaten für ca. 16 Stück Frankfurter Kranz:

Für den Rührteig:

  1. 125 g Mehl
  2. 100 g Speisestärke
  3. 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  4. 4 gestrichene Tl Backpulver
  5. 250 g Puderzucker
  6. 2 Pck. Vanillezucker
  7. 5 Eier
  8. 250 ml Keimöl
  9. 250 ml Eierlikör

Für die Füllung und Garnierung:

  1. 1 Glas Sauerkirschen – Abtropfgew. 370 ml
  2. 1 Pck. roter Tortenguss
  3. 1 El Zucker
  4. 1 Pck. Vanillepudingpulver ohne Kochen
  5. 375 ml Milch
  6. 400 ml Sahne
  7. 2 Pck. Sahnesteif
  8. 100 g Krokant
  9. Cocktailkirschen

Zubereitung Frankfurter Kranz:

  • Den Ofen für den Frankfurter Kranz auf 190°C vorheizen. Eine Kranzform mit einem Durchmesser von 24 cm fetten und mit Mehl ausstäuben. Für den Teig Mehl, Speisestärke, Puddingpulver, Backpulver und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Vanillezucker dazugeben und alles mischen. Eier, Öl und Eierlikör zufügen. Alles mit dem Schneebesen des Handrührgeräts erst auf niedriger, dann auf höchster Stufe glattrühren.
  • Den Teig in die Form füllen und im Ofen ca. 60 MIn. backen. Herausnehmen und 10 Min. in der Form ruhen lassen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchengitter stürzen und erkalten lassen. Anschließend 2 mal waagerecht durchschneiden.
  • Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. 250 ml abmessen. Evtl. mit Wasser auffüllen. Den Tortenguss mit Saft und Zucker in einem Topf verrühren, aufkochen, vom Herd ziehen und die Kirschen unterheben. Die Kirschschicht auf den unteren Boden streichen und Kalt stellen.
  • Für die Creme das Puddingpulver ohne Kochen nur mit 375 ml Milch nach Packungsangabe zubereiten. Die Sahne mit dem Sahnesteif langsam steif schlagen und unter den Pudding heben. 1/4 der Creme auf der Kirschschicht verteilen und glattstreichen. Den mittleren Boden auflegen und wieder 1/4 der Creme aufstreichen und mit dem oberen Boden bedecken. Den Kranz mit der Hälfte der übrigen Creme überziehen. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und den Kranz damit verzieren. Den Rand mit dem Krokant bestreuen und die Oberfläche mit den Cocktailkirschen belegen.

Apfel-Schoko-Schnitten mit Quarkguss

Zutaten für 20 Stück Apfel-Schoko-Schnitten mit Quarkguss:

  1. 1 unbehandelte Zitrone
  2. 2 kg Äpfel
  3. 250 g weiche Butter
  4. 200 g + 5 El Zucker
  5. 1 Pck. Vanillinzucker
  6. 1 Prise Salz
  7. 8 Eier
  8. 250 g Mehl
  9. 1/2 Pck. Backpulver
  10. 100 g Speisestärke
  11. 3 gehäufte El Kakao
  12. 175 g Schmand
  13. 500 g Magerquark
  14. 1 Pck. Vaille-Puddingpulver zum Kochen für 1/2 Liter Milch
  15. Puderzucker

Zubereitung Apfel-Schoko-Schnitten mit Quarkguss:

  • Schale der Zitrone abreiben. Saft auspressen. Äpfel schälen und entkernen. Hälften der Länge nach fächerartig einschneiden oder mit einer Gabel einritzen. Mit Zitronensaft beträufeln. Fett, 200 g Zucker, Vanillinzucker und Salz cremig rühren. 4 Eier einzeln unterrühren. Zitronenschale zufügen.
  • Mehl, Backpulver, Stärke und Kakao mischen. Auf die Fett-Zucker-Eimasse sieben und unterheben. Teig in einer gefetteten, mit Mehl ausgestäubten Fettpfanne des Backofens glatt verstreichen. Äpfel trocken tupfen und mit der Wölbung nach oben darauf verteilen.
  • 4 Eier und 5 El Zucker schaumig schlagen. Schmand, Quark und Puddingpulver unterrühren. Über die Äpfel verteilen. Im heißen Ofen bei 175°C ca. 1 Std. backen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Apfelkuchen

Zutaten für den Apfelkuchen:

  1. 125 g weiche Butter
  2. 125 g Zucker
  3. 4 Eier
  4. 250 g Mehl (550)
  5. 1 Pck. Backpulver
  6. 1 Pck. Vanillezucker
  7. einige Spritzer Zitrone
  8. 4 Boskopäpfel
  9. 1 Eiweiß
  10. 50 g Zucker
  11. 1 Eigelb
  12. 50 g Mehl (550)
  13. 1/2 Tl Backpulver
  14. 1/2 Tasse Milch

Zubereitung des Apfelkuchens

  • Die Butter, den Zucker und die Eier für den Apfelkuchen schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Vanillezucker miteinander vermischen und nach und nach in die Butter – Zucker – Eier – Mischung geben. Einige Spritzer Zitrone unterrühren.
  • Eine 26 cm Springform fetten und den Teig in die Springform füllen. Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden und in den Teig drücken.
  • Das Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Das Eigelb einrühren. Mehl und Backpulver unterheben und die Milch einrühren. Die Masse auf dem Apfelkuchen verteilen und bei 180°C ca. 55 min. backen.
  • Den kalten Apfelkuchen mit Puderzucker bestreuen.

Himbeer-Biskuitrolle

Zutaten für eine Himbeer-Biskuitrolle:

  1. 250 g Himbeeren
  2. 3 Eier
  3. 75 g Zucker + 8 El Zucker
  4. 50 g Mehl
  5. 1 Tl Backpulver
  6. 30 g Speisestärke
  7. 40 g Mandelblättchen
  8. 1/2 Liter Milch
  9. 1 Pck. Puddingpulver mit Mandelgeschmack
  10. 200 g Schlagsahne
  11. 4 Blatt weiße Gelantine
  12. 1 El Puderzucker

Zubereitung Himbeer-Biskuitrolle:

  • Himbeeren für die Himbeer-Biskuitrolle waschen und gut abtropfen lassen. ( oder TK-Himbeeren auftauen und gut abtropfen lassen)
  • Die Eier für die Himbeer-Biskuitrolle trennen. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 75 g Zucker einrieseln lassen. Das Eigelb unter den Biskuitteig rühren. Mehl, Backpulver und Stärke für den Biskuitteig mischen, unterheben. Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Mit Mandelblättchen bestreuen.
  • Den Biskuitteig für die Himbeer-Biskuitrolle im heißen Ofen bei 200°C (Umluft 175°C, Gas Stufe 3) 10-12 min. backen. Herausnehmen. Auf ein feuchtes, mit 2 El Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Backpapier abziehen. Den Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuchs von der Längsseite einrollen, auskühlen lassen.
  • 6 El Milch, 6 El Zucker und Puddingpulver verrühren. Restliche Milch aufkochen, angerührtes Puddingpulver einrühren, nochmals aufkochen. In eine Schüssel füllen und kurz abkühlen lassen.
  • Sahne für die Himbeer-Biskuitrolle  steif schlagen. Gelatine einweichen, ausdrücken, auflösen. 3-4 El warmen Pudding unterrühren, dann unter den restlichen Pudding rühren. Etwas abkühlen lassen. Erst Sahne, dann Himbeeren für die Himbeer-Biskuitrolle unterheben.
  • Biskuitplatte entrollen, Pudding darauf verstreichen. Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuchs von der Längsseite aufrollen und mindestens 2 Std. kalt stellen. Mit Puderzucker bestäuben.
  • Fertig ist die Himbeer-Biskuitrolle.