Mandarinen-Schmand-Kuchen

Mandarinen-Schmand-Kuchen

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden
Portionen 12 Stück
Kalorien 277 kcal

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 125 g Puderzucker
  • 125 g Margarine
  • 2 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 6 EL Milch
  • Für die Creme:
  • 500 ml Milch
  • 2 Pck. Vanillepudding-Pulver
  • 600 g Schmand
  • 2 Dosen Mandarinen

Zubereitung

  1. Margarine und Puderzucker schaumig schlagen und langsam die Eier unterrühren. Backpulver und Mehl mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Eiermasse geben. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. 

  2. Den Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, mit hohem Rand geben und etwa 30 Min. backen. 

  3. Milch, Zucker und Puddingpulver in einem Topf mischen und erhitzen. Aufkochen und etwas eindicken lassen. Den Pudding etwas abkühlen lassen. Den Schmand mit den Mandarinen mischen und die Masse vorsichtig unter der Pudding heben.  

  4. Den Kuchen abkühlen lassen und danach die Creme auftragen. Ca. 1 Stunde kalt stellen. 

Schokoladen-Torte mit Buttercremefüllung

Schokoladen-Torte mit Buttercremefüllung

Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 50 Minuten
Portionen 16 Stück
Kalorien 480 kcal

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 200 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Milch
  • Für die Buttercreme und die Verzierung:
  • 250 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 200 g Nougatrohmasse
  • 50 g Schokoblättchen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln zufügen und unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver sieben und mit der Milch sorgfältig unter die Buttermasse rühren. 

  2. Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Springform mit etwa 24 cm Durchmesser füllen und glattstreichen. Anschließend etwa 35 Min. backen.

  3. Inzwischen die Sahne langsam zum Kochen bringen. Vanilleschote längs aufschneiden und darin ziehen lassen. Die Schote entfernen. Eigelbe mit Zucker schaumig rühren und die heiße Sahne zufügen. Alles wieder in den Topf gießen und langsam erhitzen. Sobald die Creme dicklich wird, durch ein Sieb gießen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die zimmerwarme Butter ca. 15 Min. mit der Küchenmaschine schaumig schlagen. 

  4. Nougatrohmasse im warmen Wasserbad schmelzen und dann wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Mit der Vanillecreme unter die Buttercreme rühren.

  5. Den Boden aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter erkalten lassen. Waagerecht in 3 Böden teilen. Unteren Boden mit 1/3 der Creme bestreichen und den mittleren Boden auflegen. Wieder mit 1/3 der Creme bestreichen und mit dem letzten Boden bedecken. Torte rundum mit der übrigen Creme einstreichen und verzieren. Rand mit den Schokoblättchen bestreuen und nach Wunsch dekorieren. 

Vanillepudding-Schnecken mit Blaubeeren

Vanillepudding-Schnecken mit Blaubeeren

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 50 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 16 Stück
Kalorien 320 kcal

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 200 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 500 g Mehl
  • 1 Vanilleschote das Mark
  • Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • Für die Füllung:
  • 2 EL Zucker
  • 500 ml Milch
  • 300 g Blaubeeren
  • 1 Pck. Vanillepudding

Zubereitung

  1. Die Butter mit den Milch in einem Topf erwärmen, sodass die Butter schmilzt. Die Milch soll lediglich erwärmt werden. Alles in eine Schüssel gießen und die Hefe hinein bröseln. Mehl, Ei, Salz, Vanillemark und Zucker dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abdecken und 1-2 Stunden gehen lassen. 
  2. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Vanillepudding nach Anleitung zubereiten und abkühlen lassen. Die Blaubeeren halbieren. 

  3. Den Teig dünn zu einem Rechteck ausrollen und mit dem Pudding bestreichen. Die Früchte darauf verteilen und den Teig vorsichtig aufrollen. Die Enden zusammen drücken und in etwa 2 cm dicken Scheiben schneiden. 

  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech etwa 15 Min. backen. 

Dreh-Dich-um-Kuchen

Dreh-dich-um-Kuchen

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 12 Stück
Kalorien 335 kcal

Zutaten

  • 300 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 6 Ei er
  • 300 g Margarine weich
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 3/4 Pck. Backpulver
  • 500 g Magerquark
  • 1 Pck. Puddingpulver (Vanillepuddingpulver)
  • 1 Zitrone n, den Saft davon
  • 1 Dose Mandarinen

Zubereitung

  1. Für den Boden 150 g Mehl, 150 g Zucker, 150 g Margarine, 3 Eier, 2 Pck. Vanillezucker, 3/4 Pck. Backpulver miteinander verrühren und in eine gefettete Springform füllen. Ich lege diese immer mit Backpapier aus, anstatt zu fetten. Die abgetropften Mandarinen darauflegen.

    Dreh-dich-um-Kuchen
  2. Für den Belag 150 g Zucker, 150 g Margarine, 500 g Quark, 1 Packung Vanillepudding, 3 Eier, Saft einer Zitrone miteinander verrühren und auf den Boden in der Springform füllen. Bei 180 Grad ca. 75 Min. backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen. Nach der Backzeit den Kuchen im Ofen ein paar Minuten ruhen lassen.

Käse-Sahne Dessert

Käse-Sahne-Dessert

gut vorzubereiten
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 12 Stunden
Arbeitszeit 12 Stunden 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 387 kcal

Zutaten

  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 250 g Quark
  • 250 g Naturjoghurt
  • 100 g Zucker
  • 1 Glas Kirschen
  • 125 g Butterkeks e

Zubereitung

  1. Die Schlagsahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif steif schlagen und kalt stellen. Den Quark mit dem Joghurt und dem Zucker cremig rühren. Die Sahne  locker unterheben.

  2. Die Früchte abtropfen lassen, dann unterheben.
  3. Die Kekse zerbröseln (z.B. in einem Gefrierbeutel).
  4. Wahlweise in Dessertgläser oder eine große Schüssel schichten. Zuerst eine Schicht Kekse, danach Quark-Joghurt-Creme. Mit einer Schicht Kekse abschließen.
  5. Das Dessert sollte bis zum Servieren einige Stunden durchziehen.
  6. Es können auch andere Früchte genomen werden. Z.b. Bananen, Mandarinen, Birnen, Pfirsiche u.s.w.

Creme-Birnen-Kuchen

Creme-Birnen-Kuchen

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 12
Kalorien 345 kcal

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 125 g kalte Butter oder Margarine
  • 2 El Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 El kaltes Wasser
  • 2 Eier
  • 200 g saure Sahne
  • 100 g Sahne
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 El Vanille Puddingpulver
  • 1 große Dose Birnen

Zubereitung

  1. Aus dem Mehl, der Butter, dem Zucker, dem Salz und dem Wasser einen Mürbeteig herstellen. Ausrollen und eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform damit auslegen, dabei einen ca. 2cm hohen Rand formen. Kalt stellen.Ich habe eine Silikonbackform genommen.
  2. Die Eier, die saure Sahne, die Sahne, den Zucker, den Vanillezucker und das Puddingpulver mit dem Handrührgerät vermischen.
    Creme-Birnen Kuchen
  3. Die Birnenhälften in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und den Boden damit belegen.
  4. Die Creme über die Birnen gießen und den Kuchen bei 180° ca. 1 Stunde backen, bis die Oberfläche leicht braun wird. Aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen.

 

Himbeer-Granatapfel Cup Cakes

Himbeer-Granatapfel Cup Cakes

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 12
Kalorien 341 kcal

Zutaten

  • 190 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 - 2 Eier
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 1/4 Pck. Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 3 Pck. Yogurette Himbeer&;Granatapfel

Zubereitung

  1. Von 12 Yoguretten muss die äußere Schokolade abgemacht werden. Ist eine ziemliche Arbeit, aber es lohnt sich. Die Schokolade ist für den Teig. Die Creme ist nachher für die Buttercreme.

  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und die Eier trennen. Aus dem Eiweiß Eischnee schlagen. Zucker, Eigelbe, Vanillezucker, Schokolade und Milch miteinander mischen. Nach und nach das Mehl mit dem Rührer einrühren. Dann das Eischnee unterheben. In 12 Cup Cake Förmchen die Hälfte der Masse einfüllen. In jedes Förmchen eine halbe Yogurette geben und den restlichen Teig darauf verteilen. Bei 200° im Ofen 20 Minuten backen.

    Himbeer/Granatapfel Cup Cakes
  3. Für die Buttercreme die Butter und das Puderzucker verrühren und zum Schluss die Creme von den Yoguretten einrühren.

  4. Die Cup Cakes gut auskühlen lassen und die Buttercreme mit einem Spritzbeutel darauf verteilen. Auf jeden Cup Cake noch eine halbe Yogurette geben und geniessen.

Käse-Mandarinenkuchen ohne Boden

 

Käse-Mandarinenkuchen ohne Boden

Lecker und schnell zubereitet

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 12
Kalorien 204 kcal

Zutaten

  • 1 kg Quark-Creme 0,2%
  • 4 Tl Butter
  • 4 Eier
  • 4 El Zucker
  • 4 El Weichweizengriess
  • 4 Pck. Vanillezucker
  • 2 Dosen Mandarinen - gut abgetropft
  • 1 Zitrone

Zubereitung

  1. Zubereitung Käse-Mandarinenkuchen ohne Boden:
    Käse Madarinen Kuchen
  2. Die Eier trennen. Die Eigelb mit dem Zucker und der Butter kräftig aufschlagen, den Grieß dazu geben. Quark, Vanillezucker und den Saft der Zitrone unterrühren.
  3. Die Mandarinen unter die Quarkmasse rühren. Eiweiß für den Käse-Mandarinenkuchen steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
  4. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Den Ofen auf 140° vorheizen und eine Stunde backen lassen. Danach die Temperatur auf 175° erhöhen und nochmals 20 Minuten backen. Im geöffneten Backofen auskühlen lassen.

 

Käse-Mandarinenkuchen ohne Boden
 

Quark-Grieß-Pfirsich-Auflauf

Quark-Grieß-Pfirsich-Auflauf

Schmeckt heiß und kalt

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 4
Kalorien 288 kcal

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier getrennt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 80 g Weichweizengrieß
  • 1 gr. Dose/n Pfirsich e
  • Butter für die Form

Zubereitung

  1. Die Pfirsiche gut abtropfen lassen und in Spalten schneiden. Die Eiweiße mit dem Schneebesen des Mixgerätes steif schlagen und beiseitestellen.
  2. Ebenfalls mit dem Schneebesen die geschmeidige Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eigelbe unterrühren. Schließlich den Quark und dann den Grieß einrühren. Zuletzt den Eischnee von Hand mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die Pfirsiche unterheben, alles in die gebutterte Auflaufform geben und etwas glatt streichen. In den vorgeheizten Ofen bei 170° ca. 50 Minuten backen. Evtl. abdecken damit es nicht zu braun wird.

    Schmeckt auch lecker mit anderem Obst.