Hühnerfrikassee

Zutaten für 4 Personen Hühnerfrikassee:

  1.  1 Liter kräftige Hühnerbrühe – am besten die von der selbstgemachten Hühnersuppe
  2.  1 kg Hühnerbrust
  3.  1 El Butter
  4.  2 El Mehl
  5.  50 ml Sahne
  6.  1 Dose Spargel
  7.  1 Dose Champignons
  8.  1 Dose Erbsen
  9.  1 Eigelb
  10.  Salz, Pfeffer, Zucker
  11. Zitronensaft

Zubereitung Hühnerfrikassee:

  • Die Hühnerbrüste für das Hühnerfrikassee in der Brühe gar kochen, danach herausnehmen, etwas abkühlen lassen und in Würfel schneiden.
  • Aus der Butter und dem Mehl eine Schwitze bereiten und mit soviel Hühnerbrühe ablöschen, dass eine sämige Soße entsteht. Das Eigelb und die Sahne verrühren und unter die Soße ziehen. Evtl. etwas Brühe nachgießen. Die Champignons, den Spargel und die Erbsen abtropfen lassen.
    Das Hühnerfleisch und die anderen Zutaten vorsichtig unterheben, alles erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken.

Rehragout mit Beeren

Zubereitung für 4 Personen Rehragout mit Beeren:

  1. 1 kg kleingeschnittenes Reh
  2. 9 Schalotten
  3. 100 g Butter
  4. 500 g Champignons
  5. 150 g Waldbeeren
  6. 20 g halbbitter Schokolade
  7. 1 El Tomatenmark
  8. 400 ml Wildfond
  9. 125 ml Rotwein
  10. Wacholderbeeren
  11. 1 Lorbeerblatt
  12. Pfeffer, Salz
  13. Puderzucker
  14. 5 Gewürznelken
  15. 50 g Speck
  16. 2 El Preiselbeeren aus dem Glas

Zubereitung Rehragout mit Beeren:

  • 100 g Butter in einem Topf schmelzen lassen, etwas Puderzucker dazu geben. Das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten, herausnehmen und zur Seite stellen. Die Scharlotten für das Rehragout kurz im Topf dünsten, das Tomatenmark dazugeben und anrösten.
  • Langsam mit Rotwein löschen. Immer nur ganz wenig Rotwein in den Topf geben, rühren, bis der Rotwein verdampft ist, dann wieder mit Rotwein löschen, bis eine gute Farbe entsteht. Das Fleisch wieder dazu geben und mitbräunen, dann noch einmal mit etwas Rotwein aufgießen. So viel Brühe dazu geben, dass das Fleisch knapp bedeckt ist. Kräuter, den gewürfelten Speck, die Gewürze und die Schokolade dazu geben, 40 Minuten köcheln lassen.
  • Die Champignons in Butter in einer Pfanne kurz rösten. Die Beeren in das Rehragout geben.Evtl. binden. Die Champignons kurz vor dem Servieren dazu geben, erst dann mit Salz abschmecken.

Lammragout aus dem Römertopf

Zutaten für 4 Personen Lammragout aus dem Römertopf:

  1. 1 kg Lamgulasch – mager
  2. 4 Zwiebeln – geachtelt
  3. 2 El Zitronensaft
  4. 5 Knoblauchzehen – fein gehackt
  5. 30 g Ingwer – fein gerieben
  6. Olivenöl
  7. 4 El Curry
  8. 2 El Mehl
  9. 500 ml Lammfond
  10. 200 ml trockener Rotwein
  11. 1 Bd. Schnittlauch – fein geschnitten
  12. Salz, Pfeffer

Zubereitung Lammragout aus dem Römertopf:

  • Den Römertopf wässern.
  • Das Olivenöl erhitzen und das Fleisch für das Lammragout portionsweise von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Salz würzen und in den Römertopf umfüllen.
  • Die Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch zufügen. Das Currypulver mit dem Mehl mischen und über das Fleisch streuen. Mit dem Lammfond und dem Rotwein angießen und alles gut vermengen.
  • Den Römertopf mit dem Deckel in den kalten Backofen schieben und die Temperatur auf 180°C Umluft einstellen. Das Lammragout 2,5 Stunden schmoren lassen. Mit dem Schnittlauch bestreuen und servieren.

Sauerkrautsuppe mit Gulasch

Zutaten für 4 Personen Sauerkrautsuppe mit Gulasch:

  1. 600 g Gulasch halb Rind, halb Schwein
  2. 3 Zwiebeln
  3. 4 Knoblauchzehen
  4. 4 große Tomaten
  5. 1 rote Paprika
  6. 1 gelbe Paprika
  7. 1 Liter Gemüsebrühe
  8. 400 g Sauerkraut
  9. Butterschmalz
  10. Tomatenmark
  11. 1 El Mehl
  12. Salz, Pfeffer und Paprikapulver rosenscharf

Zubereitung Sauerkrautsuppe mit Gulasch:

  • Die Zwiebeln in feine Spalten schneiden und den Knoblauch fein hacken. Die Tomaten achteln und die Paprikaschoten in Stücke schneiden. Etwas Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Später die Zwiebeln zugeben und goldbraun werden lassen.
  • Ca. 2 El Tomatenmark mit anschwitzen. Die Tomaten und den Knoblauch zugeben.  Das Mehl darüber stäuben und unter Rühren anschwitzen. Mit der Hälfte der Brühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen  und 1,5 Stunden köcheln lassen.
  • Das Sauerkraut für die Sauerkrautsuppe leicht zerzupfen und mit den Paprikawürfeln und der restlichen Brühe zum Gulasch geben und weitere 30 Min. köcheln lassen. Nochmal kräftig abschmecken und servieren.

Kartoffel-Cremesuppe mit Pfifferlingen

Zutaten für 4 Personen Kartoffel-Cremesuppe mit Pfifferlingen:

  1. 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  2. 1 Möhre
  3. 2 Zwiebeln
  4. 1 Tl getrockneter Thymian
  5. 2 El Margarine
  6. 1 Liter Gemüsebrühe
  7. 250 g frische Pfifferlinge
  8. 80 g gerächerter durchwachsener Speck
  9. Salz, Pfeffer
  10. 150 g Creme frâiche

Zubereitung Kartoffel-Cremesuppe mit Pfifferlingen:

  • Die Kartoffeln für die Kartoffel-Cremesuppe und Möhre schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln. Die Hälfte der Zwiebeln in der Margarine andünsten. Kartoffeln, Möhre und Thymian kurz mitdünsten. Die Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Bei milder Hitze köcheln lassen. Den Speck fein würfeln und kräftig anbraten, den Rest Zwiebeln zufügen und glasig dünsten. Die Pfifferlinge putzen und mitbarten.
  • Mit Pfeffer und evtl. Salz würzen. Die Kartoffeln und die Möhre in der Brühe pürieren. 2/3 Creme frâiche unterrühren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Rest Creme frâiche als Klecks daraufgeben. Speck-Pfifferlinge und den Thymian darüberstreuen.

Ossobuco alla Milanese

Zutaten für 4 Personen Ossobuco alla Milanese:

  1. 4 Kalbshaxenscheiben
  2. Salz, Pfeffer
  3. 1 Tl Majoran
  4. 1 Tl Kümmel
  5. Olivenöl
  6. 4 Knoblauchzehen
  7. 2 Zwiebeln
  8. 2 Möhren
  9. 1 Stück Sellerie
  10. 1 Stange Porree
  11. 100 g Tomatenmark
  12. 700 ml Rotwein
  13. 850 ml Tomaten
  14. 2 Lorbeerblätter
  15. 2 Zweige Oregano
  16. 2 Zweige Basilikum
  17. 1 Tl Wacholderbeeren
  18. 1 Tl Pfefferkörner

Zubereitung Ossobuco alla Milanese:

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen. Etwas Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Haxen darin rundherum anbraten. Den Knoblauch fein hacken. Die Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Porree putzen und alles klein schneiden. Mit dem Knoblauch zum Fleisch geben und kürz mitdünsten. Den Tomatenmark einrühren und kurz rösten. Den Rotwein und die Tomaten zufügen und alles zum Kochen bringen. Die Kräuter und die Gewürze in die Soße geben und alles im Ofen ca. 90 Min. schmoren.
  • Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Coq au vin

Zutaten für 4 Personen Coq au vin:

  1. 200 g Schalotten
  2. 250 g Champignons
  3. 1 küchenfertiges Huhn
  4. Salz, Pfeffer
  5. 1 El Thymianblättchen
  6. 4 El Butter
  7. 150 g gerächerter Speck in Schneiben
  8. 40 cl Cognac
  9. 1 Knoblauchzehe
  10. 700 ml Rotwein
  11. 1 El Mehl

Zubereitung Coq au vin:

  • Die Schalotten abziehen. Die Champignons für das Coq au vin putzen und evtl. halbieren. Das Huhn in 8 Teile zerlegen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Thymian bestreuen.
  • In einem Bräter 1 El Butter erhitzen und den Speck und die Schalotten darin anbraten. Die Champignons zufügen und kurz mitdünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles herausnehmen und beiseitestellen.
  • Nun 2 El Butter im Bräter erhitzen und die Geflügelteile darin von allen Seiten scharf anbraten. Cognac in eine Schöpfkelle geben, entzünden und über das Fleisch geben. Den Knoblauch abziehen, halbieren und mit dem Wein in den Bräter geben. Hähnchen bei milder Hitze 45 Min. bei aufgelegtem Deckel garen, dabei einmal wenden.
  • Die Geflügelteile herausnehmen und warm stellen. Die Soße entfetten und wieder in den Bräter geben, zum Kochen bringen. 1 El Butter mit Mehl verkneten und mit einem Schneebesen in die kochende Flüssigkeit rühren, kurz aufkochen lassen. Champignon-Mischung in die Soße geben und 5 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hähnchenteile wieder zufügen. Erhitzen und nochmals abschmecken.

Kartoffeln mit Cabanossi

Zutaten für 4 Personen Kartoffeln mit Cabanossi:

  1. 800 g Kartoffeln
  2. 1 Bd. Suppengrün
  3. 1 Zwiebel
  4. 200 g Cabanossi
  5. Öl
  6. 1 Liter Gemüsebrühe
  7. 1/2 Tl Majoran
  8. 500 g Kasseler – Kotelett mit Knochen
  9. Salz, Pfeffer

Zubereitung Kartoffeln mit Cabanossi:

  • Die Kartoffeln für die Kartoffeln mit Cabanossi schälen und würfeln. Das Suppengrün putzen. Sellerie in kleine Stücke, Möhren in Scheiben, Porree in Ringe schneiden. Die Zwiebel würfeln.
  • Die Cabanossi in dünne Scheiben schneiden, anbraten und herausnehmen. Zwiebel, Kartoffeln und Suppengrün im Bratfett andünsten. Die Brühe und den Majoran zufügen. Das Fleisch zufügen, aufkochen lassen und köcheln lassen. Das Fleisch nach ca. 1 Stunde wieder herausnehmen und würfeln. Wieder in den Topf geben und mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken. Mit der Cabanossi servieren.

Paella

Zutaten für 6 Personen Paella:

  1. 500 g ausgelöstes Kaninchenfleisch
  2. 2 Knoblauchzehen
  3. 1 Paprikaschote
  4. 2 Tomaten
  5. Öl
  6. 200 g Rundkornreis
  7. 500 ml Geflügelfond
  8. 1 Prise Safran
  9. 1 El Paprikapulver
  10. 2 Lorbeerblätter
  11. 400 g Muscheln
  12. 6 Garnelen
  13. 400 g Fischfilet
  14. 200 g TK-Erbsen
  15. nach Wunsch Calamares

Zubereitung Paella:

  • Das Kaninchenfleisch für die Paella in Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen hacken. Die Paprika klein schneiden. Die Tomaten enthäuten, entkernen und würfeln. Ofen auf 160°C vorheizen. Das Fleisch in etwas Öl anbraten und den Knoblauch, Paprika und Reis mitdünsten.
  • Mit dem Geflügelfond ablöschen. Tomaten, Safran, Paprikapulver und Lorbeerblätter zufügen und aufkochen lassen. Im Ofen ca. 30 Min. garen. Die Muscheln putzen. Mit den Garnelen, Fischfilet, Erbsen und Calamares zum Reis geben. Ca. 20 Min. garen und würzen.