Fisch-Gemüse-Pfanne mit Kokosmilch

Fisch-Gemüse-Pfanne mit Kokosmilch

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 481 kcal

Zutaten

  • 1 kg Fischfilet s, TK oder frisch (z. B. Pangasius, Seelachs)
  • 3 Paprikaschote n,
  • 2 m.-große Zwiebel n
  • 200 g Brokkoli frisch oder TK
  • 800 ml Kokosmilch
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz und Pfeffer
  • Knoblauch
  • Dill

Zubereitung

  1. Den Fisch auftauen lassen, falls TK-Fisch verwendet wird. Gut abtropfen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Salzen und pfeffern. Beiseitestellen.
  2. Das Gemüse putzen. Zwiebeln grob hacken, Paprikaschoten grob würfeln, Brokkoli in Röschen teilen, bzw. TK-Brokkoli abmessen. Bis auf den Brokkoli alles im Öl gut anbraten und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Dill nicht zu zaghaft würzen. 

  3. Wenn das Gemüse gut angebraten ist, die Kokosmilch dazu gießen und einmal aufkochen lassen. Dann ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme, am besten ohne Deckel, köcheln lassen, bis die Sauce etwas reduziert ist. Ggf. mit wenig Saucenbinder für helle Saucen binden. Dann den Brokkoli dazugeben.

  4. Zum Schluss den Fisch dazugeben und noch einmal alles aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann ist der Fisch gar.

Zucchini-Auflauf mit Feta

Zucchini-Auflauf mit Feta

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 241 kcal

Zutaten

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 400 g Fetakäse
  • 3 große Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 El Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Oregano
  • Basilikum
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Die Zucchini in Scheiben schneiden. Eine Form mit Olivenöl auspinseln und die Hälfte der Zucchinischeiben dachziegelartig auf dem Boden einschichten. Backofen für den Zucchini-Auflauf mit Feta auf 150° vorheizen.
  2. Das Hackfleisch in ein bisschen Olivenöl krümelig anbraten, die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und weiterbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Nun das Tomatenmark unterrühren. Jetzt die Gewürze nach Geschmack dazu geben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze ca. 5-10 Minuten weiter schmoren, es sollte noch Flüssigkeit übrig sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Hälfte der Hackmischung auf die Zucchini geben und Feta darüber krümeln. Dann den Rest Zucchini drauf schichten, den Rest der Hackmischung und mit Feta abschließen. Für 20 - 25 Minuten in den Backofen schieben.
  4. Kann auch gut vorbereitet werden, aber dann verlängert sich die Zeit im Ofen.

 

Krautsalat mit Speck

Krautsalat mit Speck

 

Krautsalat mit Speck

Der Krautsalat mit Speck schmeckt super zu Krustenbraten.
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 12 Stunden
Arbeitszeit 12 Stunden 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 93 kcal

Zutaten

  • 1,3 kg Weißkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Speck durchwachsen
  • 1 Bund Petersilie
  • 130 ml Weißweinessig
  • Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 5 El Öl
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Kohl putzen, vierteln und den Strunk entfernen. Den Weißkohl sehr fein schneiden.
  2. Zwiebeln und Speck fein würfeln und braten bis es goldbraun ist. Mit dem Essig ablöschen und aufkochen lassen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Noch heiß über den Kohl gießen. Die feingehackte Petersilie und das Öl dazugeben und alles kräftig durchkneten.
  4. Über Nacht ziehen lassen und vor dem servieren nochmals kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Gurkensalat klassisch

Gurkensalat klassisch

 

Gurkensalat

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 110 kcal

Zutaten

  • 2 Salatgurken
  • 2 Tassen Wasser
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Essig
  • 2 El Salz
  • 1 Zwiebel
  • 4 TL Petersilie
  • 2 TL Dill
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Salatgurken für den Gurkensalat in feine Scheiben hobeln. In ein Küchensieb geben und mit dem Salz vermischen. Ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Den Zucker im Essig auflösen. Man muß etwas Geduld beim rühren haben. Dann mit dem Wasser die Gurkensalat Marinade abschmecken. Je nachdem wie sauer man den Gurkensalat haben möchte. Eine Prise Salz dazu und die Petersilie und den Dill ins Gurkensalat Dressing einrühren.
  3. Die Zwiebel fein hacken und in das Gurkensalat Dressing geben.
  4. Die Salatgurke abspülen, in eine Schüssel geben und den Gurkensalat mit der Marinade begießen.
  5. Den selbstgemachten Gurkensalat mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.