Gegrillte Garnelen im Speckmantel

Zutaten für 4 Personen Gegrillte Garnelen im Speckmantel:

  1. 20 große Garnelen ohne Darm und ohne Schale
  2. 10 Scheiben dünner Bacon
  3. 1 El Butter
  4. 1 Knoblauchzehe feingehackt
  5. 1 Zwiebel feingehackt
  6. 200 g Tomatenketchup
  7. 3 El Worcestersoße
  8. 2 El Steaksoße
  9. 1 El Apfelessig
  10. 3 El brauner Zucker
  11. 50 ml Wasser
  12. 1 Spritzer Tabasco

Zubereitung Gegrillte Garnelen im Speckmantel:

  • Die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin 5 Minuten glasig braten. Ketchup, Worcestersoße- und Steaksoße, Essig, Zucker, Wasser und Tabasco hinzufügen. Zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und 20 Minuten im offenen Topf köcheln lassen. Die Sauce zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Die Garnelen 30 Minuten in der abgekühlten Sauce marinieren. Die Speckscheiben halbieren. Die Garnelen aus der Soße nehmen und jede mit einem Stück Speck umwickeln. Dann auf gewässerte Spieße stecken und bei starker Hitze auf jeder Seite etwa 3 Minuten grillen, bis der Speck knusprig ist. Die verbliebene Soße nochmals erhitzen und dazu reichen.

 

Riesengarnelen am Spieß

Zutaten für 4 Personen Riesengarnelen am Spieß:

  1. 24 Küchenfertige Riesengarnelenschwänze
  2. 3 Tl Wacholderbeeren
  3. 3 Tl flüssiger Honig
  4. 6 El trockener Weißwein
  5. 3 Tl Weißwein-Essig
  6. 3 El Gin
  7. 6 El Butter
  8. 2 Zitronen
  9. Pfeffer

Zubereitung Riesengarnelen am Spieß:

  • Jeweils 3 Riesengarnelenschwänze auf einen Holzspieß stecken und die Spieße in eine flache Schale legen. Die Wacholdereeren zerdrücken und nit dem Honig, Weißwein, Essig, Gin und Pfeffer verrühren.
  • Die Marinade über die Garnelen träufeln und etwa 1 Stunde durchziehen lassen, dabei die Spieße einmal wenden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen.
  • Die Garnelenspieße von beiden Seiten braten und mit Zitronenspalten garnieren.

Marinierte Hähnchenkeulen

Zutaten für 4 Personen Marinierte Hähnchenkeulen:

  1. 2 Knoblauchzehen
  2. 75 ml Öl
  3. 1 Tl Paprika
  4. 12 Hähnchenunterkeulen
  5. Salz, Pfeffer
  6. 1 Kopfsalat
  7. 1 Paprikaschote
  8. 1/2 Salatgurke
  9. Saft von einer Zitrone
  10. 1 Topf Schnittlauch
  11. 200 g saure Sahne
  12. 3 El Milch
  13. 1 Prise Zucker

Zubereitung Marinierte Hähnchenkeulen:

  • Den Knoblauch hacken. Mit dem Öl und dem Paprikapulver mischen. Die Keulen damit bestreichen und ca. 1 Stunde ziehen lassen.
  • Die Hähnchenkeulen auf ein Backblech legen und salzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 40 Min. braten.
  • Den Salat putzen und in Stücke zupfen. Die Paprika in Streifen schneiden und die Gurke in Scheiben.
  • Aus der Zitrone den Saft auspressen und den Schnittlauch fein schneiden. Sahne, Saft und die Milch verrühren. Den Schnittlauch unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Salatzutaten mit dem Dressing mischen und mit den Hähnchenkeulen servieren.

Gegrillte Garnelen pikant

Zutaten für 4 Personen Gegrillte Garnelen pikant:

  1. 16 Riesengarnelen
  2. 40 g Butter
  3. 2 Tl Cajun-Gewürzmischnung
  4. 4 Zwiebeln
  5. 4 Knoblauchzehen
  6. 16 Frühstücksspeck
  7. 1 El Öl
  8. 2 El Balsamessig
  9. 1 El gemüsebrühe
  10. Salz, Pfeffer

Zubereitung Gegrillte Garnelen pikant:

  • Die Garnelen aus dem Darm brechen und den Darm entfernen. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen und die Garnelen damit bestreichen. Die Gewürzmischung darüberstreuen.
  • Die Zwiebeln vierteln und den Knoblauch halbieren.
  • Die Garnelen jetzt abwechselnd mit Speck, Zwiebeln und Knoblauch auf Spieße stecken. Auf dem Grill von beiden Seiten grillen.
  • Öl, Essig, Brühe und Gewürze miteinander verrühren und die Garnelenspieße während des Grillens damit einpinseln.

Scharfes Hähnchen mit Krautsalat

Zutaten für 4 Personen Scharfes Hähnchen mit Krautsalat:

  1. 3 Zwiebeln
  2. 3 Knoblauchzehen
  3. 50 g Butter
  4. 50 g brauner Zucker
  5. 100 ml + 3 El Essig
  6. 150 g Tomatenketchup
  7. 100 ml Worcestersoße
  8. 1 küchenfertiges Hähnchen
  9. Salz, Pfeffer
  10. 1 Spitzkohl
  11. 2 Möhren
  12. 1 Prise Zucker
  13. 150 g stichfeste saure Sahne
  14. 6 El Mayonnaise

Zubereitung Scharfes Hähnchen mit Krautsalat:

  • 2 Zwiebeln würfeln und den Knoblauch hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Mit dem braunen Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Mit 100 ml Essig, dem Ketchup und Worcestersoße ablöschen. Aufkochen lassen. Ca. 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Hähnchen in ca. 8 Teile zerlegen und würzen. Auf eine geölte Fettpfanne legen. Die Hähnchenteile für das scharfe Hähnchen mit Krautsalat mit der Hälfte der Marinade bestreichen. Im heißen Ofen bei 175°C ca. 1 1/2 Stunden braten. Nach ca. 45 Minuten das Fleisch mit der übrigen Marinade bestreichen.
  • Den Kohl in Streifen schneiden. Die eine Zwiebel würfeln. Die Möhren raspeln. Mit Kohl und Zwiebel mischen, würzen. Die Sahne, die Mayonnaise und die 3 El Essig verrühren, ebenfalls würzen. Das Dressing unter den Kohl rühren und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Thai-Hähnchen

Zutaten für 4 Personen Thai-Hähnchen:

  1. 500 g Hähnchenbrustfilet
  2. 60 g frische Ingwerwurzel
  3. 3 Knoblauchzehen
  4. Öl
  5. 1/2 Tl Sambal Oelek
  6. 5 El helle Sojasoße
  7. Salz, Pfeffer
  8. 400 g Zuckerschoten
  9. 150 ml Hühnerbrühe
  10. 1/2 Tl Speisestärke

Zubereitung Thai-Hähnchen:

  • Die Hähnchenbrust für das Thai-Hähnchen in Streifen schneiden. Den Ingwer schälen, Knoblauch abziehen und beides sehr fein hacken. Mit 4 Tl Öl, Sambal Oelek, Sojasoße und Pfeffer verrühren.Das Fleisch darin ca. 4 Stunden abgedeckt im Kühlschrank marinieren.
  • Die Brühe mit der Speisestärke glatt rühren. Einen Wok oder eine tiefe Pfanne erhitzen und das Fleisch nach und nach mit jeweils etwas Marinade unter Rühren darin anbraten.
  • Die Zuckerschoten sowie die Hühnerbrühe zufügen und alles weitere 5 Min. braten, dabei ständig umrühren. Alles vor dem servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Putenbrust in Kräuterhülle

Zutaten für 4 Personen Putenbrust in Kräuterhülle:

  1. 500 g Putenbrustfilet
  2. 2 Knoblauchzehen
  3. 1 Tl Oregano
  4. 1 Tl Paprikapulver
  5. Salz, Pfeffer
  6. 4 El Olivenöl
  7. 6 Tomaten
  8. 2 gehackte rote Zwiebeln
  9. 1 gehackte Peperoni
  10. 3 El gehackte Korianderblättchen
  11. 2 El Zitronensaft

Zubereitung Putenbrust in Kräuterhülle:

  • Das Fleisch quer zur Faser in 8 dünne Scheiben teilen. Den Knoblauch pressen und mit dem Oregano, Paprika, Salz und Olivenöl mischen. Die Putenbrust darin 30 Min. marinieren.
  • Die Tomaten entkernen und würfeln. Mit Zwiebeln, Peperoni und Koriander mischen, mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Filets ca. 6 Min. braten und mit der Tomatensalsa servieren.

Rehrücken

Zutaten für 4 Personen Rehrücken:

  1. 1 Rehrücken von ca. 1,5 Kg
  2. 3/4 Liter Salzwasser
  3. 2 Möhren
  4. 1 Petersilienwurzel
  5. 1 kleine Sellerie
  6. 2 Zwiebeln
  7. 7 Wacholderbeeren
  8. 2 Lorbeerblätter
  9. 1 Tl getrockneter Thymian
  10. 1 Tl getrockneter Majoran
  11. 10 schwarze Pfefferkörner
  12. 5 Tassen Bockbier
  13. 300 g geräucherter Speck
  14. 50 g Margarine
  15. 250 ml saure Sahne
  16. 1 Tl Estragon
  17. Salz

Zubereitung Rehrücken:

  • Den Rehrücken waschen, abtrocknen, enthäuten.
  • Für die Marinade: die geputzten und gewaschenen Karotten, Petersilienwurzel und Sellerieknolle klein schneiden und in dem Salzwasser zum kochen bringen. Die Zwiebeln würfeln, hinzufügen und das Gemüse etwa 30 Minuten kochen lassen.  Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Thymian, Majoran und Pfefferkörner dazugeben. Das Bockbier hinzugießen. Die Marinade einmal kurz aufkochen und dann erkalten lassen. Den Rehrücken in eine tiefe Schüssel legen, die Marinade darüber gießen und das Fleisch zugedeckt 2-3 Tage darin ziehen lassen, gelegentlich wenden.
  • Den Rehrücken aus der Marinade nehmen, abtrocknen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Speck in dünne Streifen schneiden. Die Margarine erhitzen, den Speck 5 Minuten darin braten, den Rehrücken dazugeben, rundherum anbraten. Das Gemüse aus der Marinade nehmen und zu dem Rehrücken geben, etwa 5 Minuten mitdünsten lassen. Den Bräter in den vorgeheizten Backofen schieben, den Rehrücken etwa 1 Stunde bei 180°C garen lassen, zwischendurch mit dem Bratenfond und etwas von der durchgesiebten Marinade begießen. Das gare Fleisch von den Knochen lösen. Den Bratensatz mit 3-4 EL Marinade  loskochen und durch ein Sieb gießen. Die saure Sahne unterrühren, die Soße mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Putensteak mit Ananassoße

Zutaten für 4 Personen Putensteak mit Ananassoße:

Für die Putensteaks:

  1. 5 El Erdnussöl
  2. 3 El Sojasoße
  3. 1 rote Chilischote
  4. 1 Knoblauchzehe
  5. 10 g frischer Ingwer
  6. 50 g Frühlingszwiebeln
  7. 2 Stängel Zitronengras
  8. 1 El feingehackte Petersilie
  9. 8 Putensteaks aus der Keule
  10. Salz, Pfeffer

Für die Ananassoße:

  1. 1 El Erdnussöl
  2. 2 gehackte Knoblauchzehen
  3. 100 g gehackte Frühlingszwiebeln
  4. 500 g gewürfeltes Ananasfruchtfleisch
  5. 70 g Tomatenketchup
  6. 100 ml Ananassaft
  7. Salz, Pfeffer
  8. 1/4 Tl brauner Zucker
  9. 1 El Essig

Zubereitung Putensteaks mit Ananassoße:

  • Für die Marinade Öl mit Sojasoße verrühren. Die Chilischote in Ringe schneiden und dabei die Kerne entfernen. Den Knoblauch hacken und den Ingwer in Stifte teilen. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und den Zitronengras längs halbieren. Vorbereitete Zutaten mit der Petersilie vermengen und mit Öl verrühren und würzen.
  • Die Putensteaks in der Marinade zugedeckt 5 Stunden ziehen lassen.
  • Für die Ananassoße Öl erhitzen und Knoblauch und Frühlingszwiebeln darin andünsten. Die Ananaswürfel zufügen. Ketchup, Ananassaft, Salz, Pfeffer, Zucker und den Essig untermischen  und 10 Min. köcheln lassen.
  • Die Steaks aus der Marinade nehmen und auf dem heißen Grill von jeder Seite 4 Min. braten. Dazu die Soße reichen.