Lammragout aus dem Römertopf

Zutaten für 4 Personen Lammragout aus dem Römertopf:

  1. 1 kg Lamgulasch – mager
  2. 4 Zwiebeln – geachtelt
  3. 2 El Zitronensaft
  4. 5 Knoblauchzehen – fein gehackt
  5. 30 g Ingwer – fein gerieben
  6. Olivenöl
  7. 4 El Curry
  8. 2 El Mehl
  9. 500 ml Lammfond
  10. 200 ml trockener Rotwein
  11. 1 Bd. Schnittlauch – fein geschnitten
  12. Salz, Pfeffer

Zubereitung Lammragout aus dem Römertopf:

  • Den Römertopf wässern.
  • Das Olivenöl erhitzen und das Fleisch für das Lammragout portionsweise von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Salz würzen und in den Römertopf umfüllen.
  • Die Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch zufügen. Das Currypulver mit dem Mehl mischen und über das Fleisch streuen. Mit dem Lammfond und dem Rotwein angießen und alles gut vermengen.
  • Den Römertopf mit dem Deckel in den kalten Backofen schieben und die Temperatur auf 180°C Umluft einstellen. Das Lammragout 2,5 Stunden schmoren lassen. Mit dem Schnittlauch bestreuen und servieren.

Gefüllte Backkartoffeln

Zutaten für 4 Personen Gefüllte Backkartoffeln:

  1. 4 große vorwiegend festkochende Kartoffeln
  2. 400 g Putenbrust
  3. 2 Zwiebeln
  4. 200 g Brokkoli
  5. Öl
  6. Salz, Pfeffer
  7. 1/2 Becher Schlagsahne
  8. 125 g Kräuter Creme frâiche
  9. Heller Soßenbinder
  10. 2 El Sonnenblumenkerne
  11. 4 El geriebener Gouda

Zubereitung Gefüllte Backkartoffeln:

  • Die Kartoffeln vorgaren und heiß in Alufolie wickeln. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C noch 30 Min. zu Ende garen.
  • Die Pute in kleine Würfel schneiden und die Zwiebeln hacken. Den Brokkoli in sehr kleine Röschen teilen und bissfest garen. Abtropfen lassen und das Gemüsewasser dabei auffangen. Das Fleisch und die Zwiebeln braten mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Gemüsewasser, Sahne und Creme frâiche ablöschen und aufkochen lassen. Andicken. Den Brokkoli darin erwärmen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
  • Die Sonnenblumenkerne goldbraun rösten. Die Backkartoffeln längs einschneiden und mit dem Ragout füllen. Zum Schluss mit Käse und Sonnenblumenkerne bestreuen.

Ragout mit Paprika

Zutaten für 4 Personen Ragout mit Paprika:

  1. 120 g Zwiebeln
  2. 1 Knoblauchzehe
  3. 1 Peperoni
  4. 250 g Paprikaschoten
  5. 150 g grüne Bohnen
  6. Salz, Pfeffer
  7. 300 g Tomaten
  8. 800 g Schweinefleisch
  9. Öl
  10. 2 El Tomatenmark
  11. 500 ml Gemüsebrühe
  12. 1/2 Tl Paprikapulver

Zubereitung Ragout mit Paprika:

  • Zwiebeln und Knoblauch feinwürfeln. Peperoni in Ringe schneiden und dabei die Kerne entfernen. Die Paprikaschoten für das Ragout in Streifen schneiden. Die Bohnen in Stücke teilen und in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen und kalt abschrecken. Tomaten häuten, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln.
  • Das Fleisch in 2cm große Würfel schneiden und in etwas Öl kräftig anbraten.  Zwiebeln, Knoblauch und Peperoni zufügen und kurz mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren und 2 Min. mitrösten. Dann die Brühe angießen, aufkochen und etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Ca. 40 Min. köcheln lassen. Paprika, Bohnen und Tomaten zufügen und weitere 10 Min. garen. Evtl. binden. Nochmals abschmecken.

Putenragout

Zutaten für 4 Personen Putenragout:

  1. 800 g Putenbrustfilet
  2. Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  3. 1 El Kartoffelstärke
  4. 400 g Champignons
  5. 2 Knoblauchzehen
  6. Öl
  7. 2 El Balsamico-Essig
  8. 200 ml Sahne

Zubereitung Putenragout:

  • Das Fleisch für das Putenragout in Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer und 1 Tl Paprikapulver würzen und mit der Kartoffelstärke mischen. Alles ca. 15 Min. ziehen lassen.
  • Die Champignons in Scheiben schneiden.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin hellbraun anbraten. Den Knoblauch dazupressen und das Balsamico-Essig darüberträufeln. Die Pilze dazugeben und einige Minuten mitbraten. Die Sahne unterrühren und sämig einkochen lassen. Alles nochmal abschmecken und servieren.

Gemüse-Ragout mit Penne

Zutaten für 4 Personen Gemüse-Ragout mit Penne:

  1. 1 Möhre
  2. 1 Petersilienwurzel
  3. 300 g Brokkoli
  4. 1 Fenchelknolle
  5. 250 g Kirschtomaten
  6. 1 Zwiebel
  7. 1 Knoblauchzehe
  8. 1 El Butter
  9. 300 ml Gemüsebrühe
  10. 400 g Penne
  11. Salz, Pfeffer
  12. 150 g Creme fraiche
  13. 2 El Balsamico-Essig
  14. 50 g gehobelter Parmesan

Zubereitung Gemüse-Ragout mit Penne:

  • Gemüse putzen. Möhre und Petersilienwurzel für das Gemüse-Ragout würfeln. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und den Fenchel in Scheiben teilen. Die Kirschtomaten halbieren.
  • Zwiebel und Knoblauch würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und beides darin anschwitzen. Das Gemüse zufügen und ca. 10 Min. mitdünsten. Dan die Hälfte vom dem Gemüse herausnehmen und die Gemüsebrühe zugießen und das übrige Gemüse weitere 10 Min. garen.
  • Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Das Gemüse in der Brühe pürieren und Creme fraiche einrühren. Die Kirschtomaten und das herausgenommene Gemüse darin erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Die Nudeln mit dem Gemüse-Ragout anrichten und mit dem Parmesan bestreuen.

Kaninchen-Ragout

Zutaten für 4 Personen Kaninchen-Ragout:

  1. 50 g Frühstücksspeck
  2. 1 Zwiebel
  3. 2 Sardellenfilets
  4. 2 Zweige Salbei
  5. 1 El Sultaninen
  6. 400 g Kaninchenrücken-ausgelöst
  7. Salz, Pfeffer
  8. Olivenöl
  9. 1 Knoblauchzehe
  10. 80 g grüne Oliven
  11. 2 El Kapern
  12. 2 El Pinienkerne
  13. 2 El Weißweinessig
  14. 150 ml Weißwein
  15. 150 ml Gemüsebrühe
  16. Zitronensaft
  17. Zucker

Zubereitung Kaninchen-Ragout:

  • Den Speck für das Kaninchen-Ragout fein würfeln. Die Zwiebel in dünne Spalten schneiden. Die Sardellenfilets fein hacken. Salbeiblätter abzupfen. Die Sultaninen abbrausen und abtropfen lassen.
  • Das Fleisch salzen und pfeffern. Etwas Öl in einer Pfanne rehitzen und das kaninchen darin rundherum anbraten. Herausnehmen und warm stellen.
  • Speck, Zwiebel sowie Sardellen im Bratfett bei milder Hitze für das Kaninchen-Ragout dünsten. Knoblauch dazupressen. Sultaninen, Oliven, Kapern und Pinienkerne kurz mitdünsten. Mit Essig, Wein, Brühe ablöschen uns alles ca. 15 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken. Das Fleisch sowie den Salbei in die Soße geben und darin ca. 8 Min. ziehen lassen. Das Fleisch schräg in Scheiben schneiden und alles anrichten.

Muschelnudeln mit Ragout

Zutaten für 4 Personen Muschelnudeln mit Ragout:

  1. 150 g Zwiebeln
  2. 4 Knoblauchzehen
  3. 600 g gemischtes Gulasch
  4. 3 El Olivenöl
  5. 125 ml Weißwein
  6. 1 Dose Tomaten (850 ml)
  7. Salz, Pfeffer
  8. 200g Aubergine
  9. 200 g Zucchini
  10. 200 g Möhren
  11. 400 g Muschelnudeln
  12. Oreganoblättchen
  13. Zitronensaft

Zubereitung Muschelnudeln mit Ragout:

  • Zwiebeln und Knoblauch hacken. Fleisch in 2 Portionen in je 1 El Öl anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben, andünsten und mit dem Wein ablöschen. Die Tomaten zerkleinern und mit dem Saft zum Fleisch geben. Salzen, pfeffern und alles ca. 75 Min. köcheln. Gemüse putzen und in dünne Scheiben schneiden. Aubergine im restlichen Öl 3 Min. braten. Zucchini und Möhren zugeben und weitere 6 Min. braten.
  • Muschelnudeln in Salzwasser bissfest garen. Gemüse und Oregano zum Ragout geben, nochmals erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit den Muschelnudeln servieren.

Fischragout mit Reis

 

Fischragout mit Reis

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 393 kcal

Zutaten

  • 3 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Wildreismischung
  • Salz
  • 500 g Fischfilet
  • 4 El Zitronensaft
  • 2 El Öl
  • 1/4 Liter Milch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 150 g tiefgefrorene Erbsen
  • Soßenbinder
  • 1/2 Bund Dill
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden. Zwiebel würfeln. Reis in kochendem Salzwasser garen.
  2. Fisch waschen und in Stücke schneiden. Mit 2 El Zitronensaft beträufeln. Fisch trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch ca. 5 Min. darin braten und dann herausnehmen.
  3. Möhren und Zwiebel im Bratöl anbraten. Mit der Brühe und Milch ablöschen. Erbsen zufügen, ca. 4 Min. garen. Soßenbinder einrühren, nochmals aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 2 El Zitronensaft abschmecken.
  4. Dill fein schneiden und mit dem Fisch in die Soße geben.Etwas ziehen lassen. Reis abgießen und mit dem Fischragout servieren.

 

Leberkäse à la Stroganoff

Leberkäse a la Stroganoff

 

Leberkäse à la Stroganoff

Mit Salzkartoffeln servieren.

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 416 kcal

Zutaten

  • 800 g Kartoffeln
  • Salz
  • 3 Scheiben Leberkäse
  • 450 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 1 El Mehl
  • 1/4 Liter Milch
  • 1 El Gemüsebrühe
  • etwas Petersilie
  • 150 g Cornichons oder kleine Gewürzgurken
  • 2 El Senf - mittelscharf
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln für das Leberkäse à la Stroganoff Rezept schälen und in Salzwasser kochen. Den Leberkäse in Streifen schneiden, die Champignons putzen und halbieren. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden.
  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Leberkäse darin anbraten, herausnehmen.
    Leberkäse a la Stroganoff
  3. Die Champinons und Zwiebel im Bratöl anbraten. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Unter Rühren mit 1/4 Liter Wasser und Milch ablöschen. Dann für das Rezept alles kurz aufkochen und die Brühe einrühren, dann etwas köcheln lassen.
  4. Die Petersilie fein hacken. Gurken abtropfen lassen und dabei 2 El Sud auffangen und die Gurken für das Rezept Leberkäse à la Stroganoff in Scheiben schneiden. Den Senf in die in die Stroganoff-Soße rühren, Gurken und Leberkäse unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Gurkensud abschmecken. Eventuell das Rezept mit etwas Soßenbinder, Stärke etc binden.