Weiße Bolognese

Weiße Bolognese

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 6
Kalorien 458 kcal

Zutaten

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 500 ml süße Sahne
  • 6 Knoblauchzehen
  • 250 g Sahne - Schmelzkäse
  • 1 Tasse Milch
  • Salz
  • 1 kg Spaghetti
  • Öl
  • Mehl
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Spaghetti wie gewohnt kochen.
  2. Das Hackfleisch mit den in Würfel geschnittenen Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Mit ca. 1 El Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Die Sahne und den Schmelzkäse zugeben und solange rühren bis der Käse sich aufgelöst hat. Die Milch zugeben.
  3. Die Knoblauchzehen für die Weiße Bolognese dazupressen und alles aufkochen lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Spaghetti servieren.

 

Tortellini in Käse – Soße überbacken

Zutaten für 4 Personen Tortellini in Käse – Soße überbacken:

  1.  2 Packungen trockene oder frische Tortellini je 250 g
  2.  50 g Butter
  3.  50 g Mehl
  4.  1 Liter Milch
  5.  Salz, Pfeffer
  6.  1 Pck. gekochter Schinken
  7.  1 Pck. Schmelzkäse mit oder ohne Kräuter
  8.  200 g geriebener Käse nach Geschmack

Zubereitung Tortellini in Käse – Soße überbacken:

  • Die Butter in einem Topf schmelzen und den in kleine Stücke geschnittenen Kochschinken kurz darin anbraten. Das Mehl zugeben und kurz mit anschwitzen. Nach und nach die Milch angiessen und so eine Bechamel zubereiten. Immer gut rühren, damit nichts ansetzt.
  • Die Tortellini für die Tortellini in Käse – S0ße überbacken nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Wenn die Bechamel fertig ist den Schmelzkäse nach Geschmack darin schmelzen lassen. Ich nehme meistens 2 El, aber das muss man für sich selber probieren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die abgetropften Tortellini in eine Auflaufform geben und die Soße darübergeben. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 180° ca. 30 Minuten in den Ofen.

Jägersoße

Zutaten für die Jägersoße:

  1.  2 El Butter
  2.  2 El Mehl
  3.  400 ml Brühe
  4.  250 g Champignons
  5.  1 Tl Tomatenmark
  6.  Salz, Pfeffer
  7.  1 El eingelegte Pfefferkörner
  8.  1 Schuss Rotwein
  9.  200 ml Sahne
  10.  4 kleine Zwiebeln
  11.  1 El gehackte Petersilie

Zubereitung Jägersoße:

  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Butter für die Jägersoße erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  •  Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Champignons darin anbraten.
  •  Sobald die Zwiebeln für die Jägersoße glasig sind, das Tomatenmark einrühren. Dann das Mehl zugeben und gut rühren. Die Brühe angießen.
  •  Die Champignons, Pfefferkörner, Sahne und den Rotwein zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf kleiner Stufe mindestens eine Stunde köcheln lassen. Gerne auch länger. Immer wieder rühren. Zum Schluss die Petersilie zugeben und servieren.

Bandnudeln mit Hackbällchen in Spinat-Käse-Soße

Zutaten für 4 Personen Bandnudeln mit Hackbällchen in Spinat-Käse-Soße:

  1. 2 Zwiebeln
  2. 600 g gemischtes Hackfleisch
  3. 2 El Paniermehl
  4. 1 Ei
  5. 2 Tl mittelscharfer Senf
  6. Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  7. Öl
  8. 75 g Gorgonzola-Käse
  9. 150 g junger Blattspinat
  10. 2 El Butter
  11. 2 El Mehl
  12. 250 ml Gemüsebrühe
  13. 250 ml Milch
  14. abgeriebene Schale von einer Zitrone
  15. 300 g Bandnudeln

Zubereitung Bandnudeln mit Hackbällchen in Spinat-Käse-Soße:

  • Die Zwiebeln schälen. 1 Zwiebel würfeln, mit Hack, Paniermehl, Ei und Senf gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Hackmasse 24 Bällchen formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hackbällchen portionsweise darin knusprig anbraten.
  • Die andere Zwiebel ebenfalls würfeln und den Gorgonzola in Stücke schneiden. Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Die Buter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit der Brühe und der Milch ablöschen, aufkochen und 10 Min. köcheln. Den Gorgonzola nach ca. 5 Min., Spinat 2-3 Min. vor Ende der Garzeit zugeben. Die Soße mit der Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Die Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen. Abgießen und die Soße und die Hackbällchen untermischen.

 

Gebratener Spargel zu gekochten Eiern

Zutaten für 4 Personen Gebratener Spargel zu gekochten Eiern:

  1. 1 kg grüner Spargel
  2. Salz, Pfeffer
  3. Kirschtomaten
  4. 1 Bund Rauke
  5. 4 Eier
  6. 1 Päckchen Sauce Hollandaise für 125 ml Wasser und 125 g Butter
  7. 125 g kalte Butter
  8. Öl

Zubereitung Gebratener Spargel zu gekochten Eiern:

  • Den Spargel für den Gebratenen Spargel zu gekochten Eiern waschen und die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel in kochendem Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren. Den Spargel abgießen und abschrecken. 8 Kirschtomaten waschen und vierteln. Ebenfalls die Rauke waschen und abtropfen lassen. Die Eier in ca. 10 Min. hart kochen. 125 ml Wasser in einen Topf gießen und das Soßenpulver einrühren und unter Rühren kurz aufkochen. Die Herdplatte ausschalten und die Butter nach und nach unterschlagen, bis sie geschmolzen ist. Topf vom Herd ziehen und zugedeckt warm stellen.
  • Etwas Öl in einer Grillpfanne erhitzen und die Spargelstangen darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.Die Eier kurz abkühlen lassen, pellen und halbieren. Den Spargel mit den Eihälften, Rauke, Tomaten und Soße anrichten.

Spaghetti mit Zwiebelmett

Zutaten für 4 Personen Spaghetti mit Zwiebelmett:

  1. 400 g Brokkoli
  2. 1 Zwiebel
  3. 200 g Zwiebelmett
  4. Öl
  5. 1 Dose stückige Tomaten – 425 ml
  6. 1 Tl Sambal Oelek
  7. Salz, Pfeffer, Prise Zucker
  8. 300 g Spaghetti
  9. 40 g Parmesan
  10. 200 g Schmand

Zubereitung Spaghetti mit Zwiebelmett:

  • Den Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Die Zwiebel würfeln. Etwas Öl in einer großen Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Das Zwiebelmett in Stücken direkt in die Pfanne drücken und unter Wenden braten. Den Brokkoli und die Zwiebel zugeben und andünsten.
  • Die Mettmischung mit 400 ml Wasser und den Tomaten ablöschen. Das Sambal Oelek einrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Spaghetti für die Spaghetti mit Zwiebelmett mehrmals in Stücke brechen und unterheben. Alles aufkochen und 10 Min. köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer wenden.
  • Den Parmesan fein reiben und mit dem Schmand verrühren. 1 El des Schmand-Dips unter die Nudelpfanne heben und den Rest dazu reichen.

Lammkoteletts in Balsamico – Honig

Zutaten für 4 Personen Lammkoteletts in Balsamico – Honig:

  1. 1,2 kg Lammkoteletts
  2. 6 El Olivenöl
  3. 4 Zehen Knoblauch fein gehackt
  4. 4 Blätter Salbei fein gehackt
  5. 1 El Rosmarin fein gehackt
  6. Salz, Pfeffer
  7. 4 El Balsamico
  8. 3 Tl Honig
  9. 200 ml Rotwein
  10. 350 ml Gemüsebrühe
  11. 3 El Sahne

Zubereitung Lammkoteletts in Balsamico – Honig:

  • Die Lammkoteletts unter fließendem Wasser kurz reinigen. Dann mit Küchenkrepp trocknen und die Fettränder mit einem scharfen Messer ca. 2- bis 3-mal einschneiden.
  • Aus Olivenöl, Knoblauch, Salbei, Rosmarin, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen.
  • Das Fleisch in eine flache Form legen und die Marinade darüber verteilen. Zugedeckt mindestens 4 Std. im Kühlschrank marinieren.
  • Die Lammkoteletts ohne weitere Fettzugabe in einer heißen Pfanne von beiden Seiten ca. 5 Min. braten, dann herausnehmen und warm halten. Den Bratenrückstand unter ständigem Rühren mit dem Balsamico vom Boden lösen. Honig und Rotwein zufügen, aufkochen lassen und noch weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Gemüsebrühe zufügen, weitere 10 Min. köcheln lassen. Sahne zugießen und mit Salz und Pfeffer nach Bedarf abschmecken. Die Kochplatte ausschalten, die Koteletts wieder zurück in die Sauce geben und ca. 2-3 Minuten noch darin ziehen lassen.

Gefüllter Blätterteig mit Spargel und Zander

Zutaten für 4 Portionen Gefüllter Blätterteig mit Spargel und Zander:

  1. 200 g TK-Blätterteig
  2. 500 g grüner Spargel
  3. Salz, Pfeffer
  4. 1 Eigelb
  5. 200 g Zanderfilet
  6. 75 ml trockener Weißwein
  7. 1 gehackte Schalotte
  8. 200 g Butter
  9. 1 El Zitronensaft
  10. 2 El Creme fraiche
  11. 1 Bund Kerbel

Zubereitung Gefüllter Blätterteig mit Spargel und Zander:

  • Den Blätterteig antauen lassen. Den Backofen auf 225°C vorheizen. Den Spargel am unteren Ende schälen und das Stielende abschneiden.. In Salzwasser bissfest kochen. 75 ml Brühe abmessen und beiseitestellen.
  • Den Blätterteig auf etwas Mehl ca. 5 mm dünn ausrollen, in 4 gleichgroße Rechtecke schneiden, mit dem verquirlten Ei bestreichen und im Ofen ca. 7 Min. goldbraun backen.
  • Den Zander in 4 Portionen schneiden und gar dämpfen. Die Spargelbrühe mit Wein und Schalotte auf die Hälfte einkochen. Die Kalte Butter unterrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, nicht mehr kochen. Creme fraiche unterheben. Die Kerbelblättchen zur Soße geben.
  • Die Blätterteig-Rechtecke aufschneiden. Die Spargelstangen halbierenund auf die Blätterteigböden legen. Darauf je 1 Stück Fisch anrichten, mit der Soße beträufeln und mit den Blätterteigdeckeln abdecken.

Spargelplatte mit Schinken und grüner Soße

Zutaten für 4 Personen Spargelplatte mit Schinken und grüner Soße:

  1. 2 Kg weißer Spargel
  2. 600 g neue Kartoffeln
  3. Salz, Pfeffer, Zucker
  4. 1 Bund Kräuter – z.B. Petersilie, Schnittlauch, Kresse, Kerbel
  5. 350 g Creme fraiche oder Schmand
  6. 100 ml Milch
  7. 2 El Zitronensaft
  8. 2 El mittelscharfer Senf
  9. 100 g gekochter Schinken
  10. 100 g Serrano-Schinken
  11. 100 g Katenschinken
  12. 1 – 2 Zitronenscheiben

Zubereitung Spargelplatte mit Schinken und grüner Soße:

  • Den Spargel für die Spargelplatte waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Kartoffeln gründlich waschen und in Salzwasser kochen. Den Spargel ebenfalls in kochendem Salzwasser mit etwas Zucker und Zitronenscheibe bissfest garen.
  • Die Kräuter für die grüne Soße waschen. 2 Stiele Petersilie beiseitelegen. Den Rest von den Kräutern fein hacken. Schmand oder Creme fraiche, Milch, Zitronensaft und Senf miteinander verrühren. Die Kräuter, bis auf 2 El, zur Schmandmischung geben und mit dem Pürierstab pürieren, sodass eine grüne Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die restlichen gehackten Kräuter unterrühren.
  • Die beiseitegelegte Petersilie fein hacken. Die Kartoffeln abgießen und abtropfen lassen. Den Spargel ebenfalls abtropfen lassen. Alles zusammen anrichten und die gehackte Petersilie darüberstreuen.