Tomaten-Feta-Muffins

Veganer

Tomaten-Feta-Muffins

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 12 Stück
Kalorien 240 kcal

Zutaten

  • 80 ml Öl
  • 250 g Speisequark
  • 2 Eier
  • 6 Tomaten getrocknet
  • 75 ml Milch
  • 150 g Fetakäse
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 280 g Mehl
  • 80 g Kirschtomaten
  • 2 TL Backpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen und ein Muffinblech einfetten. Den Quark mit den Eier und der Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. Die getrockneten Tomaten und den Fetakäse in kleine Würfel schneiden. Rosmarin fein hacken und die Kirschtomaten halbieren. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit den getrockneten Tomaten, dem Rosmarin und 100 g Fetakäse unter den Quark rühren.

  3. Teig in die Muffinform füllen und eine kleine Mulde in den Teig drücken. Kirschtomaten und den übrigen Fetakäse hinein geben und etwa 25 Min. im Ofen backen. 

 

Käse-Sahne Dessert

Käse-Sahne-Dessert

gut vorzubereiten
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 12 Stunden
Arbeitszeit 12 Stunden 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 387 kcal

Zutaten

  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 250 g Quark
  • 250 g Naturjoghurt
  • 100 g Zucker
  • 1 Glas Kirschen
  • 125 g Butterkeks e

Zubereitung

  1. Die Schlagsahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif steif schlagen und kalt stellen. Den Quark mit dem Joghurt und dem Zucker cremig rühren. Die Sahne  locker unterheben.

  2. Die Früchte abtropfen lassen, dann unterheben.
  3. Die Kekse zerbröseln (z.B. in einem Gefrierbeutel).
  4. Wahlweise in Dessertgläser oder eine große Schüssel schichten. Zuerst eine Schicht Kekse, danach Quark-Joghurt-Creme. Mit einer Schicht Kekse abschließen.
  5. Das Dessert sollte bis zum Servieren einige Stunden durchziehen.
  6. Es können auch andere Früchte genomen werden. Z.b. Bananen, Mandarinen, Birnen, Pfirsiche u.s.w.

Kirsch-Mohn Torte

Kirsch-Mohn Torte


Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Arbeitszeit 3 Stunden 30 Minuten
Portionen 12
Kalorien 250 kcal

Zutaten

  • 75 g Zucker
  • 150 g Löffelbiskuits/Biskotten
  • 125 g Butter
  • 1 Glas Schattenmorellen/Kirschen abgetropft ca. 350 g
  • 525 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 300 g Joghurt 3,5 % Fett
  • 3 EL Zitronensaft
  • 125 g backfertige Mohnmischung
  • 1 Pck. gemahlene Gelatine

Zubereitung

  1. Zubereitung Kirsch-Mohn Torte:
  2. Die Löffelbiskuits für die Kirsch-Mohn Torte in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und den Inhalt mit einem Nudelholz oder den Händen vollständig zerbröseln. Die Butter schmelzen, mit den Bröseln vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken. Schattenmorellen/Kirschen gut abtropfen lassen und auf dem Tortenboden verteilen.
  3. Den Frischkäse, Joghurt und Zitronensaft sowie backfertige Mohnmischung mit dem Schneebesen vermengen.
  4. Die Gelatine in 150 ml kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen. Zucker hinzufügen und alles unter gelegentlichem Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine und der Zucker gelöst haben. Zügig unter die Frischkäse Creme rühren.
  5. Die Creme in die Springform auf den Boden mit den Schattenmorellen/Kirschen füllen. Die Kirsch-Mohn Torte für mindestens 3 Stunden kühlen.

Joghurtkuchen – Becherkuchen

Joghurtkuchen - Becherkuchen:

Einfacher und leckerer Joghurtkuchen !

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 4
Kalorien 300 kcal

Zutaten

  • 1 Becher Joghurt
  • 1,5 Becher Zucker
  • 4 Becher Mehl
  • 1 Becher neutrales Öl - Sonnenblume oder Raps
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung

  1. Zubereitung Joghurtkuchen - Becherkuchen:
  2. Als Maßeinheit wird der Joghurtbecher genommen.
    Joghurtkuchen
  3. Alle Zutaten für den Joghurtkuchen in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. In eine Backform geben und bei 180° eine Stunde in den Ofen geben.
  4. Dieser Kuchen kann beliebig aufgepeppt werden. Verschiedene Joghurtsorten, verschiedene Früchte mit in den Teig. Schokostreusel und und und. Ich habe einen Bananenjoghurt genommen, noch eine Banane mit rein und weiße Schokostreusel. Viel Spaß beim nachbacken.

Gemüsecurry mit Kokosmilch

Zutaten für 4 Personen Gemüsecurry mit Kokosmilch:

  1. 200 g Basmati Reis
  2. 2 Zwiebeln
  3. 3 Knoblauchzehen
  4. 500 g Brokkoli
  5. 2 rote Paprika
  6. 200 g Champignons
  7. Öl
  8. 1 Tl geriebenen Ingwer
  9. 4 El gelbe Currypaste
  10. 800 ml Kokosmilch
  11. Zitronensaft
  12. Salz
  13. gesalzene Erdnüsse
  14. 2 rote Chilischoten

Zubereitung Gemüsecurry mit Kokosmilch:

  • Den Reis in Salzwasser garen. Zwiebel und Knoblauch für das Gemüsecurry fein würfeln. Die Chilischoten entkernen und fein schneiden. Den Brokkoli in Röschen teilen. Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden und die Champignons vierteln.
  • Etwas Öl in einem Wok erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Ingwer darin unter Rühren anbraten. Die Currypaste einrühren, Kokosmilch und Brokkoli zugeben und unter Rühren kurz mitkochen. Paprika und Champignons zufügen und alles bissfest garen. Alles mit etwas Zitronensaft und Salz abschmecken. Mit den Erdnüssen garnieren und mit dem Reis servieren.

Himbeerdessert mit Gewürzspekulatius

Zutaten für 8 Personen Himbeerdessert mit Gewürzspekulatius:

  1. 200 ml Sahne
  2. 250 g Quark
  3. 250 g Mascarpone
  4. 125 g Zucker
  5. 1 Pck. Vanillezucker
  6. 350 g Himbeeren
  7. 250 g Gewürzspekulatius

Zubereitung Himbeerdessert mit Gewürzspekulatius:

  • Die Sahne für das Himbeerdessert schlagen. Quark, Mascarpone, Zucker und Vanillezucker mischen. Die Sahne unterheben.
  • In einer ausreichend hohen eckigen oder runden Schüssel mit drei, vier EL Creme den Boden bedecken. Darauf eine Schicht Spekulatius,  in Stücke gebrochen, verteilen. Die Hälfte der restlichen Creme darauf verstreichen. Die  Himbeeren darüber verteilen, diese mit dem Rest der Creme bedecken, so dass sie nicht mehr zu sehen sind. Zerbröckelten Spekulatius (Menge nach Belieben) darüber verteilen. Oder man schichtet es in Dessertgläser. So bekommt gleich jeder seine Portion.
  • Die Creme muss mindestens 4 Stunden kalt gestellt werden.

 

Linsensuppe mit Mangold

Zutaten für Linsensuppe mit Mangold 2 P.:

  1.  200 g Linsen
  2.  1 Liter Wasser
  3.  200 g Mangold
  4.  1 Stange Porree/Lauch
  5.  1 Zwiebel
  6.  3 El Tomatenmark
  7.  80 g Butter
  8.  120 ml Olivenöl
  9.  Salz, Pfeffer
  10.  1 kleine Dose Safran

Zubereitung Linsensuppe mit Mangold:

  • Die Linsen in gesalzenem Kochwasser in ca. 45 Minuten weichkochen.
  • In der Zwischenzeit den Porree in Streifen schneiden, die Zwiebel würfeln und den Mangold in Stücke schneiden. Alles in der Butter und der Hälfte des Öls dünsten (nicht bräunen). Dann salzen, pfeffern und das Tomatenmark dazugeben.
  • Wenn die Linsen gar sind, die Hälfte durchpassieren und wieder in den Topf geben. Gemüse zufügen, ein bisschen vom Safran unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz nochmal aufkochen, zum Schluss vor dem Servieren den Rest Olivenöl dazugeben.

Gebrannte Mandeln

Zutaten für 250 g gebrannte Mandeln:

  1. 250 g Mandeln
  2. 250 g Zucker
  3. 125 ml Wasser
  4. Butter zum Einfetten

Zubereitung für 250 g gebrannte Mandeln:

  • Die Mandeln, Zucker und Wasser in einen Topf geben und zum kochen bringen. Unter ständigem Rühren warten bis das Wasser verkocht ist. Auf kleiner Flamme weiter kochen bis der Zucker zu Sirup wird und sich um die Mandeln legt. Die Mandeln auf  gefettetes Backpapier geben und und so lange wenden bis sie nicht mehr aneinander kleben.

Tiramisu zum Advent

Zutaten für 4 Personen Tiramisu zum Advent:

  1. 250 g Mascarpone
  2. 200 g Sahne
  3. 250 g Quark
  4. 100 g Zucker
  5. 1 Pck. Vanillezucker
  6. 200 g Spekulatius – Butter oder Gewürz – nach eigenem Geschmack
  7. 400 g gemischte Beeren
  8. Amaretto

Zubereitung Tiramisu zum Advent:

  • Die Sahne für das Tiramisu steif schlagen, Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren und die  Sahne unterheben.
  • In eine eckige Auflaufform ca. 3 EL von der Creme verteilen, darüber eine Schicht Spekulatius legen. Mit Amaretto beträufeln. Die Beeren darauf verteilen. Restliche Creme darauf streichen und mit Spekulatius bedecken. Über Nacht kühl stellen.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.