Pellkartoffeln mit Petersiliensoße

Zutaten für 4 Personen Pellkartoffeln mit Petersiliensoße:

  1. 1,2 kg kleine neue Kartoffeln
  2. 1/2 Tl Kümmelsamen
  3. 2 El Salz
  4. 40 g Butter
  5. 50 g Mehl
  6. 800 mlMilch
  7. Salz, Pfeffer, Muskat
  8. 2 Bd. Petersilie

Zubereitung Pellkartoffeln mit Petersiliensoße:

  • Die Kartoffeln für die Pellkartoffeln mit Petersiliensoße gründlich waschen und mit der Schale in einen Topf geben. Kümmel und Salz dazugeben und mit kaltem Wasser bedecken. Kochen.
  • Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl unter Rühren dazugeben und anschwitzen. Die kalte Milch langsam angießen und dabei mit einem Schneebesen gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und bei kleiner Hitze noch weitere 10 Min. köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
  • Petersilie sehr fein hacken und unter die Soße rühren, nochmals abschmecken und mit den Kartoffeln anrichten.

Holunderblütenlikör

Zutaten für ca. 6 Flaschen Holunderblütenlikör

  1. 40 Holunderblüten
  2. 3 Liter Wasser
  3. 75 g Zitronensäure
  4. 1 kg Zucker
  5. 3 Flaschen Korn oder Wodka

Zubereitung Holunderblütenlikör

  • Die Holunderblüten  ausschütteln um eventuell anhaftende Käfer zu entfernen, aber nicht waschen.
  • Holunderblüten, Wasser und Zitronensäure 24 Stunden ansetzen, ich nehme einen Plastikeimer mit Deckel, anschliessend filtrieren.
  • Das Filtrat mit dem Zucker und dem Schnaps vermischen. Ab und zu umrühren. Wenn der Zucker gelöst ist, in Flaschen abfüllen.
  • Der Likör kann sofort getrunken werden, ist aber bis zu einem Jahr haltbar.

 

 

Krustenbraten in Biersoße

Krustenbraten in Biersoße

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 30 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 869 kcal

Zutaten

  • 1,2 kg Schweineschulter mit Schwarte - rautenförmig einschneiden
  • Salz Pfeffer
  • Kümmel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleiner Rotkohl
  • 3 El Rotweinessig
  • 3 El Öl
  • 8 El Apfelsaft
  • 1/2 Tl Zimt
  • 3 El Preiselbeeren
  • 1 Apfel
  • 1/2 Liter dunkles Bier
  • Alufolie

Zubereitung

  1. Das Fleisch für den Krustenbraten in Biersoße mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen. Mit der Schwarte nach oben auf eine Fettpfanne des Backofens legen und ca. 300 ml Wasser angießen.
  2. Suppengrün und Zwiebel nach dem waschen und schälen in Stücke schneiden und mit auf die Fettpfanne geben. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 2 1/2 Stunden braten. Evtl. Wasser nachgießen.
  3. Kohl vierteln und den Strunk entfernen. In feine Streifen scheiden und in reichlich kochendem Salzwasser 10 min. garen. Essig, Öl, Apfelsaft, Pfeffer, Zimt und Preiselbeeren samt Saft mischen.
  4. Rotkohl abgießen und noch heiß damit vermischen. Den Apfel vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Unter den Rotkohlsalat heben und ca. 2 Stunden ziehen lassen.
  5. Das Bier erwärmen. Nach ca. 1 Stunde Garzeit den Braten nach und nach begießen. Den Braten herausnehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Biersud und Gemüse durch ein Sieb streichen. Aufkochen lassen und ca. 10 min. einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles auf Teller anrichten. Dazu schmecken Salzkartoffeln.

 

Rinderfilet mit Kräuterkruste

Rinderfilet mit Kräuterkruste

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 4
Kalorien 255 kcal

Zutaten

  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 4 El gehackte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
  • 800 g Rinderfilet
  • Salz
  • 2 El Butterschmalz
  • 200 g Butter
  • 3 Eigelbe
  • 2 El Weißwein
  • 1 El Zitronensaft
  • 2 El gehackte Estragonblättchen
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen. Toast entrinden und in sehr feine Würfel schneiden. Mit Petersilie, durchgepresstem Knoblauch und Zitronenschale vermengen.
  2. Das Rinderfilet salzen und pfeffern. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten, herausnehmen. Etwas abkühlen lassen, danach in der Brotmischung wälzen, wieder in den Bräter legen und im Ofen ca. 30 Min. braten. Im abgeschalteten Ofen nochmals 10 Min. ruhen lassen
  3. Butter zerlassen. Eigelbe und Wein im heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Aus dem Wasserbad nehmen. Butter tropfenweise unterrühren, mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Estragon würzen.

 

Lammbraten mit Bärlauchpestofüllung

Lammbraten mit Bärlauchpestofüllung

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 6
Kalorien 472 kcal

Zutaten

  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Bd. Bärlauch
  • 50 g ger. Parmesan
  • 3 El Olivenöl
  • Salz Pfeffer
  • 1 Lammkeule ohne Knochen 1 5 kg
  • Salz Pfeffer
  • 3 El Olivenöl
  • 350 ml Weißwein
  • 400 ml Lammfond
  • Speisestärke

Zubereitung

  1. Pinienkerne ohne Fett rösten. Bärlauch grob hacken. Pinienkerne, Bärlauch und Parmesan pürieren. Das Olivenöl unterrühren, salzen und pfeffern.
  2. Ofen auf 200°C vorheizen. Den Lammbraten mit dem Bärlauchpesto bestreichen. Aufrollen und zu einer festen Rolle binden, salzen und pfeffern. Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten goldbraun braten.. Dann 200 ml Weißwein angießen und vollständig verkochen lassen. Den übrigen Wein zugeben und das Fleisch im heißen Ofen ca. 70 Min. braten. Dabei regelmäßig wenden und nach und nach den Fond angießen.
  3. Aus dem Ofen nehmen und 10 Min. ruhen lassen. Die Soße mit Stärke binden und zu dem Braten reichen.

 

Lammbraten

Lammbraten

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 30 Minuten
Arbeitszeit 3 Stunden
Portionen 4
Kalorien 266 kcal

Zutaten

  • 1 Lammkeule
  • Saft einer Zitrone
  • 4 Lorbeerblätter
  • 4 Gewürznelken
  • 1 Tl Pfefferkörner
  • 1 Liter Buttermilch
  • Salz
  • Öl
  • 40 g Butter
  • 300 ml tr. Weißwein
  • 50 g durchw. Speck in Scheiben
  • 2 Knoblauchzehen
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 1 Bd. Petersilie
  • 150 g Creme fraiche
  • 1 El Mehl
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Lammkeule für den Lammbraten abbrausen, trocken tupfen und mit Zitronensaft einreiben. Mit 2 Lorbeerblättern, 2 Gewürznelken und 5 Pfefferkörnern in eine Schüssel legen. Die Buttermilch für den Lammbraten kräftig salzen, die Lammkeule vollständing damit bedecken und zugedeckt 2 Tage kühl stellen. Das Lamm dabei ab und zu wenden.
  2. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Lammkeule aus der Buttermilch nehmen und trockentupfen und pfeffern. In einem Bräter Öl und 40 g Butter erhitzen und die Lammkeuel für den Lammbraten darin von allen Seiten scharf anbraten. 300 ml Wasser mit dem Weißwein mischen und dazugießen. Übrigen Lorbeer, restliche Nelken und Pfefferkörner zufügen. Die Lammkeule mit den Speckscheiben belegen und in den heißen Backofen schieben. Etwa 2 Stunden schmoren und dabei immer wieder mit dem Fond begießen.
  3. Dann den Lammbraten herausnehmen, in Alufolie einwickeln und ruhen lassen.
  4. Den Fond durch ein Sieb gießen. Knoblauch, Petersilie und Zitronenschale zur Bratensoße geben. Creme fraiche mit dem Mehl verquirlen und in die Soße rühren. 5 min. köcheln lassen und nochmals abschmecken. Zu dem Lammbraten reichen.

 

Grünkohlspaghetti in Senfsoße

Grünkohlspaghetti in Senfsoße

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 596 kcal

Zutaten

  • 500 g geputzter Grünkohl
  • Salz
  • 3 Möhren
  • 300 g ausgelöstes Kasselerkotelett
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Spaghetti
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 El mittelscharfer Senf
  • 1 Tl Mehl
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Grünkohl waschen und in kochendem Salzwasser ca. 10 Min. garen. Abtropfen lassen und grob hacken. Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden. Kasseler in Würfel schneiden. Zwiebel würfeln.
  2. Öl in einer pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Herausnehmen. Möhren und Zwiebeln ins Bratfett geben und anbraten. Grünkohl zu den Möhren geben, mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Fleisch zugeben alles geschlossen 15 Min. garen.
  3. Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser ca. 10 Min. garen. Sahne, Senf und Mehl verrühren und zum Kohl geben. Nochmals aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln abgießen und mit der Soße servieren.

Kohleintopf mit Kabanossi

Kohleintopf mit Kabanossi

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 4
Kalorien 318 kcal

Zutaten

  • 500 g geputzter Grünkohl
  • 1/2 kleiner Weißkohl
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 El Gänseschmalz
  • 1 1/2 Liter Fleischbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Paprikaschote
  • 250 g Mini-Kabanossi
  • Salz
  • 2 El Senf mittelscharf
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Grünkohl waschen und grob hacken. Den Strunk vom Weißkohl entfernen und den Weißkohl klein schneiden. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel würfeln.
  2. Gänseschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Kartoffeln und Kohl zugeben und alles andünsten. Mit der Brühe ablöschen und Lorbeer zugeben. Aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 30 Min. köcheln lassen.
  3. Paprika in Streifen schneiden. Wurst in Stücke schneiden. Paprika und Wurst 10 Min. vor Garzeitende zugeben und mitgaren. Den Kohleintopf mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

 

Entenbrust mit geschmorten Grünkohl

Entenbrust mit geschmorten Grünkohl

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 4
Kalorien 689 kcal

Zutaten

  • 800 g kleine Kartoffeln
  • 1 kg geputzter Grünkohl
  • Salz
  • 2 Zwiebeln
  • 5 El Butterschmalz
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1/2 Tl Gewürznelken
  • 1/2 Tl Zimt
  • 2 Birnen
  • 2 Entenbrüste
  • 1 El Zucker
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln für das Rezept "Entenbrust mit geschmorten Grünkohl" kochen. Den Grünkohl waschen und in kochendem Salzwasser 10 Min. vorgaren. Abgießen, abtropfen lassen und grob hacken.
  2. Die Zwiebeln in Spalten schneiden. 3 El Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Zwiebeln und den Grünkohl zugeben und andünsten. Die Gemüsebrühe zugießen und mit Nelken und Zimt würzen. Das Ganze aufkochen lassen. Im heißen Ofen bei 200°C zugedeckt ca. 45 Min. schmoren.
  3. Kartoffeln pellen. Birnen vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Entenhaut mit einem Messer rautenförmig einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Entenbrust ohne Fett zuerst mit der Hautseite, dann von der Fleischseite ca. 3 Min. kräftig anbraten. Herausnehmen.
  5. Nach ca. 30 Min. Schmorzeit den Bräter aus dem Ofen nehmen. Die Birnen unter den Grünkohl heben. Entenbrüste mit der Hautseite nach oben auf den Grünkohl legen. Bräter offen wieder in den Ofen stellen und alles fertig garen.
  6. 2 El Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zucker darüberstreuen und schmelzen lassen. Die Entenbrust in Scheiben schneiden und auf dem Grünkohl anrichten. Mit den Kartoffeln servieren.