Gans mit Laugenbrezel-Steinpilz-Füllung

Gans mit Laugenbrezel-Steinpilz-Füllung

Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 45 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1372 kcal

Zutaten

  • 1 küchenfertige Gans
  • 2 Zweige Rosmarin fein gehackt
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 EL Butter
  • 200 g Steinpilze Scheiben
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 200 g altbackene Laugenbrezel
  • 3 Schalotten in Spalten
  • 1 Knoblauchzehe sehr fein gehackt
  • 1 Bd. Petersilie gehackt
  • 200 ml Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • Für die Kartoffeln:
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Eier getrennt
  • 2 EL Sahne geschlagen
  • Muskatnuss frisch gerieben
  • Für das Gemüse:
  • 1 Bd. Frühlingszwiebeln in Ringen
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 EL Kräuterbutter
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

  1. Gans innen und außen mit der Hälfte des Rosmarins, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 

  2. Zwiebelwürfel in heißer Butter ca. 2 Min. braten. Pilze dazugeben und etwa 3 Min. weiter braten. Mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer würzen und den restlichen Rosmarin dazugeben. Masse vom Herd nehmen, mit dem Frischkäse vermengen und die Laugenbrezeln dazu bröseln. Mit Salz und Paprikapulver abschmecken. Masse in die Gans füllen und mit Holzspießen fixieren. Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

  3. Schalotten mit Knoblauch und Petersilie in eine gefettete Auflaufform füllen und den Wein angießen. Gans darauf setzen und ca. 2 Stunden auf mittlerer Schiene garen und dabei immer wieder mit Sud begießen. 

  4. Inzwischen die Kartoffeln in ein mit Öl bestrichenes Stück Aluminiumfolie wickeln und auf der untersten Schiene etwa 55 Min. backen. Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

  5. Von der waagerechten Seite der Kartoffel einen Deckel abschneiden und die Kartoffel mit einem Löffel etwas aushöhlen. Kartoffelmasse mit den Eigelben verrühren. Sahne, Salz und Muskat dazugeben. Eiweiße steif schlagen und unterziehen. Die Masse gleichmäßig in die Kartoffeln füllen. In eine gefettete Form geben und goldbraun backen. 

  6. Frühlingszwiebeln und Knoblauch in der heißen Kräuterbutter andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Alles mit Wein und Brühe angießen und ca. 5 Min. ziehen lassen. Das Gemüse auf eine Platte geben und die Gans darauf anrichten. 

Putenpfanne

Zutaten für 3 Personen Putenpfanne:

  1. 500 g Putenschnitzel
  2. 1 El Öl
  3. 3 Zwiebeln
  4. 4 Knoblauchzehen
  5. 500 ml Gemüsebrühe
  6. 3 El Tomatenmark
  7. 250 g Champignons
  8. 1 Zucchini
  9. 2 Paprikaschoten
  10. Petersilie
  11. Sojasoße, Salz, Pfeffer
  12. 3 El saure Sahne
  13. 170 g Reis – trocken

Zubereitung Putenpfanne:

  • Das Fleisch in Streifen schneiden und in dem Öl anbraten. Das Gemüse in Stücke schneiden. Zu dem Fleisch geben und mit anbraten. Die Gemüsebrühe angießen, das Tomatenmark einrühren und aufkochen lassen. Die Putenpfanne 15 Min. köcheln lassen.
  • Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Von der Herdplatte ziehen und die saure Sahne einrühren. Die Putenpfanne mit dem Reis servieren.
  • WW geeignet. Essen bis man satt ist und 9,5 Punkte berechnen.

Pute mit Petersiliensoße

Zutaten für 4 Personen Pute mit Petersiliensoße:

  1. 800 g Putenfilet
  2. Salz, Pfeffer
  3. 5 El Basilikumöl
  4. 2 El Zitronensaft
  5. 200 ml Geflügelbrühe
  6. 500 g Kirschtomaten
  7. 1 El Zucker
  8. 1 Knoblauchzehe
  9. 2 Bd. Petersilie
  10. 2 El Kapern
  11. 1/2 Tl Sambal Oelek

Zubereitung Pute mit Petersiliensoße:

  • Den Ofen für die Pute mit Petersiliensoße auf 190°C vorheizen.  Das Fleisch kräftig salzen und pfeffern. Anschließend in 2 El Basilikumöl anbraten. Mit Zitronensaft beträufeln.  Im Ofen ca. 45 Min. braten. Zwischendurch 100 ml Brühe angießen. Tomaten putzen und nach 30 Min. zum Fleisch geben. Mit Zucker bestreuen.
  • Für die Soße die Knoblauchzehe abziehen.  Mit Petersilie, Kapern, übriger Brühe, restlichem Basilikumöl und Sambal Oelek fein pürieren. Mit Salz abschmecken.
  • Das Fleisch herausnehmen und mit den Tomaten und der Soße servieren.

Hühnerleberpastete

Zutaten für 4 – 6 Personen Hühnerlebenpastete

  1. 125 g Butter
  2. 1 Zwiebel, kleingehackt
  3. 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  4. 2 dicke Scheiben Schinkenspeck ohne Kruste, kleingehackt
  5. 250 g Hühnerleber, zerkleinert
  6. 1/4 Tl getrockneter Thymian
  7. Pfeffer
  8. 2 El saure Sahne
  9. 1 El Weinbrand

Überzug

  1. 60 g Butter, zerlassen
  2. 2 El frischer Schnittlauch, feingehackt

Zubereitung Hühnerleberpastete

  • Die Butter für die Hühnerleberpastete in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebel, den Knoblauch und den Schinkenspeck dazugeben. Schmoren, bis die Zwiebeln weich sind und der Schinkenspeck gar ist.
  • Die Hühnerleber dazugeben und 5 – 10 min. kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten einrühren. Langsam abkühlen lassen, dann die Mischung in einen Mixer geben, bis eine weiche Masse ensteht. Die Hühnerleberpastete in die Schälchen füllen, in denen es serviert werden soll.
  • Für den Überzug die zerlassene Butter über die  Hühnerleberpastete geben. Mit dem Schnittlauch bestreuen und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.