Zucchini-Auflauf mit Feta

Zucchini-Auflauf mit Feta

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 241 kcal

Zutaten

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 400 g Fetakäse
  • 3 große Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 El Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Oregano
  • Basilikum
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Die Zucchini in Scheiben schneiden. Eine Form mit Olivenöl auspinseln und die Hälfte der Zucchinischeiben dachziegelartig auf dem Boden einschichten. Backofen für den Zucchini-Auflauf mit Feta auf 150° vorheizen.
  2. Das Hackfleisch in ein bisschen Olivenöl krümelig anbraten, die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und weiterbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Nun das Tomatenmark unterrühren. Jetzt die Gewürze nach Geschmack dazu geben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze ca. 5-10 Minuten weiter schmoren, es sollte noch Flüssigkeit übrig sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Hälfte der Hackmischung auf die Zucchini geben und Feta darüber krümeln. Dann den Rest Zucchini drauf schichten, den Rest der Hackmischung und mit Feta abschließen. Für 20 - 25 Minuten in den Backofen schieben.
  4. Kann auch gut vorbereitet werden, aber dann verlängert sich die Zeit im Ofen.

 

Blumenkohl Hack Bacon Bombe

Blumenkohlbombe


Blumenkohlbombe

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 528 kcal

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 1 kg Hackfleisch - gemischt
  • 200 - 300 g Bacon
  • Gewürze nach Geschmack
  • Einige Scheiben Käse nach Geschmack

Zubereitung

  1. Vom Blumenkohl die Blätter und den Strunk entfernen. Ca. 5 - 10 Minuten kochen.
  2. Den Blumenkohl mit dem Käse spicken und das Hackfleisch nach eigenem Geschmack würzen und dann den Blumenkohl mit dem Hackfleisch bedecken.
  3. Alles mit dem Bacon abdecken und bei 180° ca. 1 Stunde in den Ofen.

 

Weiße Bolognese

Weiße Bolognese

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 6
Kalorien 458 kcal

Zutaten

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 500 ml süße Sahne
  • 6 Knoblauchzehen
  • 250 g Sahne - Schmelzkäse
  • 1 Tasse Milch
  • Salz
  • 1 kg Spaghetti
  • Öl
  • Mehl
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Spaghetti wie gewohnt kochen.
  2. Das Hackfleisch mit den in Würfel geschnittenen Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Mit ca. 1 El Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Die Sahne und den Schmelzkäse zugeben und solange rühren bis der Käse sich aufgelöst hat. Die Milch zugeben.
  3. Die Knoblauchzehen für die Weiße Bolognese dazupressen und alles aufkochen lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Spaghetti servieren.

 

Auflauf mit Kartoffelpüree

Zutaten für 4 Personen Auflauf mit Kartoffelpüree:

  1.  300 g Zucchini
  2.  3 Tomaten
  3.  2 Knoblauchzehen
  4.  1 Bd. Petersilie
  5.  1/2 Bd. Basilikum
  6.  Olivenöl
  7.  500 g gemischtes Hackfleisch
  8.  Salz, Pfeffer
  9.  100 ml Weißwein
  10.  750 g mehlig kochende Kartoffeln
  11.  30 g Butter
  12.  125 ml Sahne
  13.  50 g Parmesan
  14.  Muskatnuss
  15.  2 Zwiebeln

Zubereitung Auflauf mit Kartoffelpüree:

  • Zucchini und Tomaten putzen. Die Zucchinis in dünne Scheiben schneiden und die Tomaten würfeln. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Die Kräuter ebenfalls fein hacken.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch krümelig braten. Zwiebeln, Knoblauch und Zucchini untermischen. Ca. 5 Minuten mitbraten. Die Tomaten und die Kräuter zufügen. Salzen und pfeffern. Den Weißwein angießen und alles bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten schmoren lassen.
  • In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser garen. Abgießen. Noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Butter und Sahne zu einem Püree aufschlagen. Den Parmesan unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  • Eine Auflaufform fetten und die Hackfleisch-Zucchini-Mischung hineingeben. Mit dem Püree überziehen. In ca. 30 Minuten goldbraun überbacken. Servieren.

Beefsteaks mit Schafskäse

Zutaten für 4 Personen Beefsteaks mit Schafskäse:

  1. 1 kg Rinderhackfleisch
  2. 3 Eier
  3. 2 Zwiebeln
  4. 1 Bund Petersilie
  5. 2 Tl Oregano
  6. Paniermehl
  7. 150 g Schafskäse
  8. Olivenöl
  9. Salz, Pfeffer, Paprika
  10. 2 Knoblauchzehen

Zubereitung Beefsteaks mit Schafskäse:

  • Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und die Petersilie fein hacken. Mit dem Hack vermischen und mit Salz,Pfeffer und Paprika würzen. Etwas Paniermehl zugeben und nochmals alles gut miteinander verkneten. In 8 Portionen teilen.
  • Vertiefungen in die Beefsteaks drücken und dort etwas Schafskäse eindrücken. Alles wieder mit dem Rinderhack verschließen. Bei mittlerer Hitze grillen oder in der Pfanne braten.

Bandnudeln mit Hackbällchen in Spinat-Käse-Soße

Zutaten für 4 Personen Bandnudeln mit Hackbällchen in Spinat-Käse-Soße:

  1. 2 Zwiebeln
  2. 600 g gemischtes Hackfleisch
  3. 2 El Paniermehl
  4. 1 Ei
  5. 2 Tl mittelscharfer Senf
  6. Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  7. Öl
  8. 75 g Gorgonzola-Käse
  9. 150 g junger Blattspinat
  10. 2 El Butter
  11. 2 El Mehl
  12. 250 ml Gemüsebrühe
  13. 250 ml Milch
  14. abgeriebene Schale von einer Zitrone
  15. 300 g Bandnudeln

Zubereitung Bandnudeln mit Hackbällchen in Spinat-Käse-Soße:

  • Die Zwiebeln schälen. 1 Zwiebel würfeln, mit Hack, Paniermehl, Ei und Senf gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Hackmasse 24 Bällchen formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hackbällchen portionsweise darin knusprig anbraten.
  • Die andere Zwiebel ebenfalls würfeln und den Gorgonzola in Stücke schneiden. Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Die Buter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit der Brühe und der Milch ablöschen, aufkochen und 10 Min. köcheln. Den Gorgonzola nach ca. 5 Min., Spinat 2-3 Min. vor Ende der Garzeit zugeben. Die Soße mit der Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Die Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen. Abgießen und die Soße und die Hackbällchen untermischen.

 

Spargel auf schwedische Art

Zutaten für 4 Personen Spargel auf schwedische Art:

  1. 1 große oder 2 kleine Kartoffeln
  2. 2 Zwiebeln
  3. 1/2 Bund Petersilie, 1/2 Bund Dill
  4. Butter
  5. 500 g Rinderhackfleisch
  6. Paniermehl
  7. 250 g Schlagsahne
  8. 1 Ei
  9. Salz, Pfeffer, Zucker
  10. 800 g weißer Spargel
  11. Öl
  12. 800 g neue Kartoffeln
  13. 1 Glas Pfifferlinge
  14. Mehl
  15. 100 ml Gemüsebrühe
  16. 200 g tiefgefrorene Erbsen

Zubereitung Spargel auf schwedische Art:

  • Die Kartoffel waschen und in Salzwasser 25 Min. kochen. Abgießen, abschrecken und pellen. Durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Petersilie für den Spargel auf schwedische Art fein hacken. 1 El Butter erhitzen und die Zwiebel darin dünsten. Den Hack, die Zwiebel, die Kartoffel, 3 El Paniermehl, 5 El Sahne, das Ei, Salz und die Petersilie miteinander vermengen. Aus der Masse ca. 30 Klößchen formen und zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.
  • Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. 2 El Butter und etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Klößchen darin rundherum braten. Die fertigen Klößchen warm stellen.
  • Reichlich Salzwasser mit Zucker aufkochen und den Spargel darin bissfest garen. Die neuen Kartoffeln waschen und ebenfalls kochen. Die Pfifferlinge abtropfen lassen und trocken tupfen. Im heißen Bratfett der Klößchen kräftig anbraten. Mit einem El Mehl bestäuben und kurz unter Rühren anschwitzen. Restliche Sahne und die Brühe nach und nach unterrühren. Die Erbsen zufügen und alles ca. 5 Min. köcheln lassen. Die Klößchen wieder in die Soße geben und alles abschmecken.
  • Die Kartoffeln abgießen und pellen. Den Dill waschen und fein hacken. Über die Kartoffeln streuen. Den Spargel abtropfen lassen und alles zusammen anrichten.

Nudeln mit Joghurtsoße

Zutaten für 4 Personen Nudeln mit Joghurtsoße:

  1. 400 g Nudeln
  2. 400 g Rinderhackfleisch
  3. Olivenöl
  4. 2 Zwiebeln
  5. 3 Tomaten
  6. 3 Paprikaschoten
  7. 300 g Naturjoghurt
  8. 3 Knoblauchzehen
  9. Salz, Pfeffer, Paprikapulver – Rosenscharf
  10. 1 Tl Tomatenmark

Zubereitung Nudeln mit Joghurtsoße:

  • Die Zwiebeln in Würfel schneiden. Hackfleisch und Zwiebeln in Öl goldbraun anbraten. Die Tomatenhäuten, entkernen und  zerpflücken, mit den in würfeln geschnittenen Paprika und Tomatenmark zum Fleisch geben und kurz mitdünsten. Würzen und 1 Tasse Wasser zufügen. So lange köcheln lassen, bis die Paprika weich  ist.
  • Knoblauch mit 1 TL Salz auf einem Brett zu einem Brei zerquetschen und in den Joghurt rühren.
  • Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Die Joghurtsoße mit der Hacksoße mischen und über die Nudeln geben.

Wirsing-Bällchen

Zutaten für 4 Personen Wirsing-Bällchen:

  1. 12 Blätter Wirsing
  2. 2 Lauchzwiebeln
  3. 1 Bd. Petersilie
  4. Salz, Pfeffer
  5. 2 Eier
  6. 60 g Haferflocken
  7. 500 g gemischtes Hackfleisch
  8. 2 Knoblauchzehen
  9. 300 ml Gemüsebrühe

Zubereitung Wirsing-Bällchen:

  • 12 schöne große Wirsingblätter waschen, dicke Blattrippen heraus schneiden, und die Blätter in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren. Auf Küchenkrepp auslegen.
  • Das Helle der Lauchzwiebel würfeln, das Grüne längs in Streifen schneiden und beiseite legen. Die Petersilie fein hacken.Gewürfelte Lauchzwiebel und Petersilie mit Ei, Haferflocken und Hackfleisch verkneten. Salzen und pfeffern, den Knoblauch dazu pressen, nochmal gut mischen.
  • Den Fleischteig zu 12 Kugeln formen und diese auf die Wirsingblätter setzen. Die Blätter über den Hackbällchen verschließen und mit den Lauchzwiebelstreifen binden.
  • Die Wirsing-Bällchen in eine gefettete Form setzen, die Brühe angießen und die Wirsingpäckchen im vorgeheizten Ofen bei 200°C, Gas Stufe 3 etwa 30 Minuten backen.