Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4
Kalorien 341 kcal

Zutaten

  • 10 große Kartoffeln gekocht
  • 1 El Petersilie
  • 1 Glas Mayonnaise
  • 1 Glas Cornichons
  • 1 Zwiebel kleingeschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 El Milch

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln pellen und in Stücke oder Scheiben schneiden. Ca. 10 Cornichons ebenfalls kleinschneiden.

  2. 1/2 Glas Mayonnaise mit etwas Gurkenwasser und der Milch glattrühren. Petersilie zugeben und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln, Zwiebel und die Cornichons zugeben und alles miteinander verrühren. Mindestens 3 Stunden ziehen lassen.

  3. Sollte es etwas zu trocken sein, einfach noch Mayonnaise zugeben, bis es die gewünschte cremigkeit hat.

Putenoberkeule mit Weißkohl

Putenoberkeule mit Weißkohl:

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 2
Kalorien 460 kcal

Zutaten

  • 1 Putenoberkeule ca. 1200 g
  • 1 kleiner Weißkohl
  • 2 rote Paprika
  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Becher Creme fraiche oder Schmand
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Majoran

Zubereitung

  1. Die Putenoberkeule waschen und trocken tupfen. Rundherum mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben. Keule in einen Bräter legen und mit Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 90 Min. offen braten.

    Putenoberkeule mit Weißkohl
  2. Den Kohl putzen und in Stücken vom Strunk schneiden. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Paprika ebenfalls in Stücke schneiden. Die Brühe aufkochen und mit dem Weißkohl, der Paprika und den Kartoffeln mischen.
  3. Die Mischung zu der Putenoberkeule geben und weiter garen. Am Ende der Garzeit den Schmand/Creme fraiche dazugeben, nochmals alles abschmecken und servieren.

Auflauf mit Kartoffelpüree

Zutaten für 4 Personen Auflauf mit Kartoffelpüree:

  1.  300 g Zucchini
  2.  3 Tomaten
  3.  2 Knoblauchzehen
  4.  1 Bd. Petersilie
  5.  1/2 Bd. Basilikum
  6.  Olivenöl
  7.  500 g gemischtes Hackfleisch
  8.  Salz, Pfeffer
  9.  100 ml Weißwein
  10.  750 g mehlig kochende Kartoffeln
  11.  30 g Butter
  12.  125 ml Sahne
  13.  50 g Parmesan
  14.  Muskatnuss
  15.  2 Zwiebeln

Zubereitung Auflauf mit Kartoffelpüree:

  • Zucchini und Tomaten putzen. Die Zucchinis in dünne Scheiben schneiden und die Tomaten würfeln. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Die Kräuter ebenfalls fein hacken.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch krümelig braten. Zwiebeln, Knoblauch und Zucchini untermischen. Ca. 5 Minuten mitbraten. Die Tomaten und die Kräuter zufügen. Salzen und pfeffern. Den Weißwein angießen und alles bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten schmoren lassen.
  • In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser garen. Abgießen. Noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Butter und Sahne zu einem Püree aufschlagen. Den Parmesan unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  • Eine Auflaufform fetten und die Hackfleisch-Zucchini-Mischung hineingeben. Mit dem Püree überziehen. In ca. 30 Minuten goldbraun überbacken. Servieren.

Schafskäse – Kuchen

Schafskäse - Kuchen

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 4
Kalorien 458 kcal

Zutaten

  • 250 g gekochte Kartoffeln vom Vortag
  • 250 g Schafskäse
  • 3 Eier
  • 125 g Mehl
  • 80 ml Öl
  • 300 g Griechischer Joghurt
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Bd. gehackter Schnittlauch
  • 2 Zwiebel
  • 150 g Cherrytomaten
  • 5 El Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln für den Schafskäse - Kuchen stampfen und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel ganz fein hacken und die Tomaten vierteln. Mehl, Öl, Joghurt, Eier, Schafskäse, gepressten Knoblauch, Schnittlauch und Zwiebel dazu geben und gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig in eine gefettete 26-er Springform geben und die Tomatenscheiben darauf verteilen.
    Schafskäse-Kuchen
  2. Mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und bei 180°C ca. 45 Minuten backen.
    Schafskäse-Kuchen

 

Kartoffel-Forellen-Auflauf

Zutaten für 4 Personen Kartoffel-Forellen-Auflauf:

  1. 800 g Pellkartoffeln
  2. 600 g geräuchertes Forellenfilet
  3. 2 Zwiebeln
  4. 100 g Cherrytomaten
  5. 1 rote Paprikaschote
  6. 2 El Kapern
  7. 300 ml Sahne
  8. 6 Tl Ketchup
  9. Salz, Pfeffer, Paprikapulver-rosenscharf, Kräuter der Provence

Zubereitung Kartoffel-Forellen-Auflauf:

  • Die Forellenfilets für den Kartoffel-Forellen-Auflauf zerpflücken und in einer gefetteten Auflaufform verteilen. Die Zwiebel fein hacken und darüber legen. Die halbierte Cherrytomaten, die kleingeschnittene Paprikaschote und die Kapern darüber verteilen.
  • Das Ganze nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen. Die Pellkartoffeln in dünne Scheiben schneiden (ca. 3 – 4 mm) und den Kartoffel-Forellen-Auflauf damit abdecken.
    Die Sahne und den Ketchup verrühren und mit Paprikapulver und Salz würzen. Als Soße gleichmäßig auf dem Auflauf verteilen.
  • Bei 180 °C im Backofen 20 – 30 Minuten backen.

Spargelsuppe mit Garnelen

Zutaten für 4 Personen Spargelsuppe mit Garnelen:

  1. 2 Zwiebeln
  2. 800 g grüner Spargel
  3. 2 Kartoffeln
  4. 1/2 Bund Kerbel
  5. 1 El Butter
  6. 500 ml Gemüsebrühe
  7. 300 ml Milch
  8. 200 g Schlagsahne
  9. Salz, Pfeffer
  10. 1 Prise Safranfäden
  11. 8 rohe Garnelen, ohne Kopf, mit Schale
  12. Öl
  13. 2 Tl Zitronensaft

Zubereitung Spargelsuppe mit Garnelen:

  • Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Spargel für die Spargelsuppe mit Garnelen waschen und die holzigen Enden abschneiden. 4 Stangen beiseitelegen und den übrigen Spargel in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und klein schneiden. Den Kerbel waschen und bis auf 4 Stiele zum Garnieren, hacken.
  • Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und die Kartoffeln darin ca. 1 Min. andünsten. Mit der Brühe, der Milch und der Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und dem Safran würzen. Alles aufkochen lassen und zugedeckt ca. 10 Min. köcheln lassen. Die Spargelstücke zugeben und weitere 10 Min. köcheln lassen, bis der Spargel weich ist.
  • Inzwischen die Garnelen, bis auf die Schwanzflosse, schälen und den schwarzen Darm entfernen. Waschen und trocken tupfen. Beiseitegelegten Spargel schräg in Scheiben schneiden und die Spargelköpfe längs halbieren.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen und die Spargelscheiben darin unter Wenden braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Spargelsuppe mit einem Stabmixer fein pürieren und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit dem gebratenen Sparel und den Garnelen anrichten und mit dem übrigen Kerbel garnieren.

 

Spargelplatte mit Schinken und grüner Soße

Zutaten für 4 Personen Spargelplatte mit Schinken und grüner Soße:

  1. 2 Kg weißer Spargel
  2. 600 g neue Kartoffeln
  3. Salz, Pfeffer, Zucker
  4. 1 Bund Kräuter – z.B. Petersilie, Schnittlauch, Kresse, Kerbel
  5. 350 g Creme fraiche oder Schmand
  6. 100 ml Milch
  7. 2 El Zitronensaft
  8. 2 El mittelscharfer Senf
  9. 100 g gekochter Schinken
  10. 100 g Serrano-Schinken
  11. 100 g Katenschinken
  12. 1 – 2 Zitronenscheiben

Zubereitung Spargelplatte mit Schinken und grüner Soße:

  • Den Spargel für die Spargelplatte waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Kartoffeln gründlich waschen und in Salzwasser kochen. Den Spargel ebenfalls in kochendem Salzwasser mit etwas Zucker und Zitronenscheibe bissfest garen.
  • Die Kräuter für die grüne Soße waschen. 2 Stiele Petersilie beiseitelegen. Den Rest von den Kräutern fein hacken. Schmand oder Creme fraiche, Milch, Zitronensaft und Senf miteinander verrühren. Die Kräuter, bis auf 2 El, zur Schmandmischung geben und mit dem Pürierstab pürieren, sodass eine grüne Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die restlichen gehackten Kräuter unterrühren.
  • Die beiseitegelegte Petersilie fein hacken. Die Kartoffeln abgießen und abtropfen lassen. Den Spargel ebenfalls abtropfen lassen. Alles zusammen anrichten und die gehackte Petersilie darüberstreuen.

 

Holsteiner Sauerfleisch

Zutaten für 4 Personen Holsteiner Sauerfleisch:

  1. 1 kg dicke Rippe
  2. 1/4 Liter Essig
  3. 1/2 Beutel Gurkengewürz
  4. 3 Zwiebeln
  5. 4 Gewürzgurken
  6. 6 Blatt weiße Gelantine
  7. 2 El Zucker
  8. Salz

Zubereitung Holsteiner Sauerfleisch:

  • 1 Liter Wasser mit dem Essig aufkochen lassen. Das Fleisch und das Gurkengewürz hineingeben und ca. 1 ½ Stunden köcheln lassen. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.  Wenn das Fleisch weich ist, Zwiebeln dazugeben und noch weitere 10 Minuten köcheln lassen. Sauerfleisch aus dem Sud nehmen, den Sud durchseihen, abkühlen lassen und das Fett abschöpfen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gewürzgurken  in Scheiben schneiden.
  • Fleisch und Gewürzgurken in eine große Auflaufform schichten. Den Sud erwärmen und mit Salz und Zucker abschmecken. Die Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Den Sud über die Fleischscheiben gießen. Am besten über Nacht kalt stellen und fest werden lassen.
  • Dazu schmecken Bratkartoffeln.

Saftiges Rinderfilet

Zutaten für 4 Personen Saftiges Rinderfilet:

  1. 800 g Kartoffeln
  2. 800 g Brokkoli
  3. Salz, Pfeffer
  4. 600 g Rinderfilet
  5. Rosmarin
  6. Öl
  7. 400 ml Gemüsebrühe
  8. 8 El saure Sahne
  9. Petersilie

Zubereitung Saftiges Rinderfilet:

  • Kartoffeln schälen und garen. Brokkoli in Röschen teilen und in Salzwasser kochen. Fleisch mit Küchengarn in Form binden. Rosmarin darunterklemmen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Rinderfilet darin von jeder Seite ca. 3 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen.
  • Bratensatz mit der Brühe loskochen und aufkochen alles. Saure Sahne einrühren, aber die Soße dabei nicht mehr kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie hacken. Kartoffeln abgießen und mit der Petersilie bestreuen. Alles zusammen anrichten.