Mandarinen-Schmand-Kuchen

Mandarinen-Schmand-Kuchen

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden
Portionen 12 Stück
Kalorien 277 kcal

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 125 g Puderzucker
  • 125 g Margarine
  • 2 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 6 EL Milch
  • Für die Creme:
  • 500 ml Milch
  • 2 Pck. Vanillepudding-Pulver
  • 600 g Schmand
  • 2 Dosen Mandarinen

Zubereitung

  1. Margarine und Puderzucker schaumig schlagen und langsam die Eier unterrühren. Backpulver und Mehl mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Eiermasse geben. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. 

  2. Den Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, mit hohem Rand geben und etwa 30 Min. backen. 

  3. Milch, Zucker und Puddingpulver in einem Topf mischen und erhitzen. Aufkochen und etwas eindicken lassen. Den Pudding etwas abkühlen lassen. Den Schmand mit den Mandarinen mischen und die Masse vorsichtig unter der Pudding heben.  

  4. Den Kuchen abkühlen lassen und danach die Creme auftragen. Ca. 1 Stunde kalt stellen. 

Bananenkuchen mit Schoki

Bananenkuchen mit Schoki

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 12 Stück
Kalorien 323 kcal

Zutaten

  • 5 Eier
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 200 g Zucker
  • 2 gehäufte Tl Zimt
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Schokotropfen oder Raspel
  • 3 El Milch
  • 3 große oder 5 kleine Bananen
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • Schokoglasur

Zubereitung

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die Eigelbe mit Butter und Zucker schaumig rühren. Den Zimt, die Haselnüsse, die Schokoraspel und die Milch für den Bananenkuchen unterrühren.
    Bananenkuchen mit Schoki
  2. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken, mit Backpulver und Mehl unter den Teig rühren. Zum schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.
  3. Eine Springform dünn mit Butter ausstreichen. Den Teig hineinfüllen, im 180 Grad heißen Ofen ca. 60 Min. backen. Den Bananenkuchen herausnehmen und abkühlen lassen, aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen. Schokoglasur schmelzen und gleichmäßig über den Kuchen geben.
    Bananenkuchen mit Schoki

 

Joghurtkuchen – Becherkuchen

Joghurtkuchen - Becherkuchen:

Einfacher und leckerer Joghurtkuchen !

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 4
Kalorien 300 kcal

Zutaten

  • 1 Becher Joghurt
  • 1,5 Becher Zucker
  • 4 Becher Mehl
  • 1 Becher neutrales Öl - Sonnenblume oder Raps
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung

  1. Zubereitung Joghurtkuchen - Becherkuchen:
  2. Als Maßeinheit wird der Joghurtbecher genommen.
    Joghurtkuchen
  3. Alle Zutaten für den Joghurtkuchen in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. In eine Backform geben und bei 180° eine Stunde in den Ofen geben.
  4. Dieser Kuchen kann beliebig aufgepeppt werden. Verschiedene Joghurtsorten, verschiedene Früchte mit in den Teig. Schokostreusel und und und. Ich habe einen Bananenjoghurt genommen, noch eine Banane mit rein und weiße Schokostreusel. Viel Spaß beim nachbacken.

Pfirsichkuchen

Pfirsichkuchen

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 12
Kalorien 288 kcal

Zutaten

  • 1 Dose Pfirsiche
  • Mandelblättchen
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 120 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver

Zubereitung

  1. Die Pfirsiche in Spalten schneiden und gut abtropfen lassen. Eine Springform für den Pfirsichkuchen einfetten und Mandelblättchen auf den Boden streuen. Die abgetropften Pfirsiche darauf verteilen.
  2. Für den Rührteig die Butter mit 50 Gramm Zucker, dem Vanillezucker und 3 Eigelb schaumig rühren. Das mit Backpulver gemischte Mehl dazugeben. Die 3 Eiklar mit dem Rest des Zuckers steif schlagen und unter den Teig ziehen. Den Rührteig über die Pfirsiche geben. Bei 180° 35 - 40 Minuten backen.
  3. Den ausgekühlten Kuchen stürzen und mit der Mandelseite nach oben servieren.

 

New York Cheesecake

Zutaten für ca. 16 Stück New York Cheesecake:

  1.  30 g Puderzucker
  2. 150 g Butterkekse
  3. 75 g Butter
  4. 4 Pck. Philadelphia Doppelrahmstufe
  5. 150 g Zucker
  6. 1 EL Zitronenschale (frisch abgerieben oder Citroback)
  7. 4 Eier
  8. 150 g Sahne
  9. 2 EL Puddingpulver Vanille
  10. 250 g Saure Sahne

Zubereitung New York Cheesecake:

  • Die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen, den Beutel verschließen und den Inhalt mit einem Nudelholz oder den Händen vollständig zerbröseln. Die Butter für den New York Cheesecake schmelzen und mit den Bröseln vermischen und alles in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.  Im Kühlschrank kühlen.
  • Den Backofen auf 180 °C  vorheizen. Philadelphia, Zucker und Zitronenabrieb mit dem elektrischen Handrührgerät vermengen. Eier nacheinander unterrühren.
  • Die Sahne mit Puddingpulver steif schlagen und unter die Philadelphia-Masse heben. Creme auf die Keksmasse geben und glatt streichen. Im unteren Ofendrittel 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Den Ofen nicht ausschalten.
  • Die Saure Sahne und den Puderzucker glatt rühren und vorsichtig auf dem warmen Kuchen verteilen. Den Kuchen erneut in den Ofen stellen und weitere 10 Minuten backen. Cheesecake im abgeschalteten, geöffneten Ofen ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Anschließend 4 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Osterlamm

Zutaten für 3 Osterlämmer:

  1. 250 g Zucker
  2. 250 g Butter
  3. 1 Pck. Vanillezucker
  4. 5 Eier
  5. 375 g Mehl
  6. Schale von einer halben Zitrone
  7. 6 El Milch
  8. 2 1/2 Tl Backpulver
  9. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung Osterlamm:

  • Die Butter für das Osterlamm schaumig rühren und den Zucker und den Vanillezucker zufügen. Die Eier einzeln dazu rühren. Die Zitronenschale, das gesiebte Mehl und das Backpulver mit der Milch unterrühren. Den Teig auf 3 gut gefettete und mit Bröseln ausgestreute Formen verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 40 Min. backen. Nach dem backen vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen. Mit Puderzucker bestäuben.

Apfelkuchen mit Mandeln

Zutaten für ca. 14 Stück Apfelkuchen mit Mandeln:

Für den Teig:

  1. 300 g Mehl
  2. 60 g Zucker
  3. 1 Pck. Vanillezucker
  4. abgeriebene Schale einer Zitrone
  5. 1/2 Würfel Hefe
  6. 150 ml lauwarme Milch
  7. 50 g Butter
  8. 1 Ei
  9. 1 Prise Salz

Für den Belag:

  1. 1 Ei
  2. 500 g Magerquark
  3. 150 g Zucker
  4. 1 Pck. Vanillezucker
  5. 100 ml Sahne
  6. 1 El Speisestärke
  7. 1, 5 kg Äpfel
  8. 100 g Mandelblättchen
  9. 1/2 Tl Zimt
  10. Mandelsplitter

Zubereitung Apfelkuchen mit Mandeln:

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillezucker und die Zitronenschale unterrühren. Eine Mulde in die Mitte drücken, die Hefe hineinbröckeln und die Milch angießen. Mit etwas Mehl bedecken und alles zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Min. gehen lassen.
  • Die Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen. Mit Ei und Salz zur Mehlmischung in die Schüssel geben und das ganze zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und ein gefettetes Backblech ( 30 x 40 cm ) damit auslegen. Dabei einen kleinen Rand hochziehen.
  • Das Ei für den Apfelkuchen trennen. Quark mit 100 g Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Sahne glatt rühren. Die Speisestärke einrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Quarkmasse auf dem Hefeteig verteilen und glatt streichen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden und auf die Quarkmasse legen. Mandelblättchen, 50 g Zucker und Zimt mischen und darüberstreuen. Den Apfelkuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C 35 Min. backen. Herausnehmen und erkalten lassen. Mit den Mandelsplittern bestreuen und bis zum Verzehr kühl stellen.

Apfelkuchen mit Zwieback

Zutaten für ca. 16 Stück Apfelkuchen mit Zwieback:

Für den Teig:

  1. 300 g Mehl
  2. 1 Ei
  3. 200 g Zucker
  4. 1 Pck. Vanillezucker
  5. 175 g Butter

Für den Belag:

  1. 1 kg Äpfel
  2. 1/2 Tl Zimt
  3. 50 g Zucker
  4. 125 g Zwieback
  5. 100 g Aprikosenkonfitüre

Zubereitung Apfelkuchen mit Zwieback:

  • Mehl auf die Arbeitsplatte sieben, eine Mulde eindrücken und das Ei hineingeben. Zucker und Vanillezucker darüberstreuen, die Butter in Flöckchen dazugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie wickeln und 60 Min. kühl stellen.
  • Danach 2/3 des Teiges ausrollen und in eine gefettete, mit Bröseln ausgestreute Springform geben und einen Rand hochziehen. Die Springform sollte einen Durchmesser von 26 cm haben. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Äpfel für den Apfelkuchen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zimt, Zucker und den feingeriebenen Zwieback mischen. Die Apfelspalten gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Den übrigen Teig ausrollen und mit einem Teigrad Streifen ausschneiden. Diese gitterförmig auf die Füllung legen. Den Kuchen 50 Min. backen. Herausnehmen und mit der glatt gerührten Konfitüre bestreichen.

Apfelkuchen mit Streuseln

Zutaten für ca. 24 Stück Apfelkuchen mit Streuseln:

Für den Teig:

  1. 20 g Hefe
  2. 250 ml Milch
  3. 500 g Mehl
  4. 100 g weiche Butter
  5. 80 g Zucker
  6. 1 Prise Salz
  7. 2 Eier

Für den Belag:

  1. 1,5 kg Äpfel
  2. Saft einer Zitrone
  3. 3 El Semmelbrösel
  4. 2 El Zucker

Für die Streusel:

  1. 125 g Butter
  2. 200 g Mehl
  3. 125 g Zucker

Zubereitung Apfelkuchen mit Streuseln:

  • Die Hefe in der Milch auflösen. Mit Mehl, weicher Butter, Zucker, Salz und den Eiern gut verkneten. Zugedeckt ca. 60 Min. gehen lassen.
  • Die Äpfel für den Apfelkuchen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit den Semmelbröseln bestreuen und mit den Äpfeln belegen. Den Zucker gleichmäßig darüberstreuen.
  • Die Butter schmelzen und mit dem Mehl und dem Zucker vermischen, so dass Streusel entstehen. Die Streusel auf den Äpfeln verteilen und den Kuchen im Ofen 40 Min. goldgelb backen.