Riesengarnelen am Spieß

Zutaten für 4 Personen Riesengarnelen am Spieß:

  1. 24 Küchenfertige Riesengarnelenschwänze
  2. 3 Tl Wacholderbeeren
  3. 3 Tl flüssiger Honig
  4. 6 El trockener Weißwein
  5. 3 Tl Weißwein-Essig
  6. 3 El Gin
  7. 6 El Butter
  8. 2 Zitronen
  9. Pfeffer

Zubereitung Riesengarnelen am Spieß:

  • Jeweils 3 Riesengarnelenschwänze auf einen Holzspieß stecken und die Spieße in eine flache Schale legen. Die Wacholdereeren zerdrücken und nit dem Honig, Weißwein, Essig, Gin und Pfeffer verrühren.
  • Die Marinade über die Garnelen träufeln und etwa 1 Stunde durchziehen lassen, dabei die Spieße einmal wenden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen.
  • Die Garnelenspieße von beiden Seiten braten und mit Zitronenspalten garnieren.

Scharfes Hähnchen mit Krautsalat

Zutaten für 4 Personen Scharfes Hähnchen mit Krautsalat:

  1. 3 Zwiebeln
  2. 3 Knoblauchzehen
  3. 50 g Butter
  4. 50 g brauner Zucker
  5. 100 ml + 3 El Essig
  6. 150 g Tomatenketchup
  7. 100 ml Worcestersoße
  8. 1 küchenfertiges Hähnchen
  9. Salz, Pfeffer
  10. 1 Spitzkohl
  11. 2 Möhren
  12. 1 Prise Zucker
  13. 150 g stichfeste saure Sahne
  14. 6 El Mayonnaise

Zubereitung Scharfes Hähnchen mit Krautsalat:

  • 2 Zwiebeln würfeln und den Knoblauch hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Mit dem braunen Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Mit 100 ml Essig, dem Ketchup und Worcestersoße ablöschen. Aufkochen lassen. Ca. 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Hähnchen in ca. 8 Teile zerlegen und würzen. Auf eine geölte Fettpfanne legen. Die Hähnchenteile für das scharfe Hähnchen mit Krautsalat mit der Hälfte der Marinade bestreichen. Im heißen Ofen bei 175°C ca. 1 1/2 Stunden braten. Nach ca. 45 Minuten das Fleisch mit der übrigen Marinade bestreichen.
  • Den Kohl in Streifen schneiden. Die eine Zwiebel würfeln. Die Möhren raspeln. Mit Kohl und Zwiebel mischen, würzen. Die Sahne, die Mayonnaise und die 3 El Essig verrühren, ebenfalls würzen. Das Dressing unter den Kohl rühren und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Spareribs mit Ciabatta-Brot und Barbecuesoße ( BBQ )

Zutaten für 4 Personen Spareribs mit Ciabatta-Brot:



Für die Spareribs:

  1. 2 kg Schälrippchen vom Schwein
  2. 5 El Sherryessig
  3. 5 El Weinessig
  4. 500 ml passierte Tomaten
  5. 3 El Sojasoße
  6. 1 El Honig
  7. 1 El Rohrzucker
  8. 2 gehackte Knoblauchzehen
  9. 10 g geriebener Ingwer
  10. Salz, Pfeffer

Ciabatta-Brot:

  1. 375 g Mehl
  2. 21 g Hefe
  3. 60 ml Olivenöl
  4. 1 Tl Salz
  5. 50 g getrocknete Tomaten in Öl
  6. 50 g entsteinte Oliven-schwarz
  7. 1 Tl getrockneter Thymian
  8. 1 Tl getrockneter Rosmarin
  9. 1 Tl getrockneter Oregano

Für die Barbecue-Soße:

  1. 1 Zwiebel
  2. 1 Knoblauchzehe
  3. 1 Chilischote
  4. 30 g Räucherspeck in Würfeln
  5. 1 El getrockneter Oregano
  6. 2 El Worcestersoße
  7. 200 g Ketchup
  8. 3 Tl Zitronensaft
  9. 3 Tl Essig
  10. 1 Tl Senf
  11. 2 El Honig
  12. 1/2 Tl Salz
  13. 1 Tl Cayennepfeffer

Zubereitung Spareribs mit Ciabatta-Brot:

  • Die Spareribs in Stücke schneiden. Sherry, Essig, Tomaten, Sojasoße, Honig, Zucker, Knoblauch, Ingwer, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und die Marinade unter rühren aufkochen. Die Spareribs zufügen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 20 Min. köcheln. Dabei ab und zu wenden. Abkühlen lassen und die Spareribs zugedeckt über Nacht kalt stellen.
  • Das Mehl für das Ciabatta Brot  in eine Schüssel sieben und eine Mulde formen. Die Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde geben. Mit 3 El Mehl vom Rand bestäuben und ca. 15 Min. gehen lassen.
  • Olivenöl und Salz zum Mehl geben und alles gut verkneten zu einem Ciabatta-Brot-Teig und nochmals zugedeckt gehen lassen.
  • Die Tomaten trocken tupfen und wie die Oliven kleinwürfeln. Tomaten, Oliven und Kräuter zum Teig geben und unterkneten. In eine geölte Schüssel geben und zugedeckt ca. 60 Min. gehen lassen. Den Ofen auf 200° C vorheizen.
  • Für die Barbecuesoße die Zwiebel und den Knoblauch feinhacken. Ebenfalls die Chilischote feinhacken und alles mit den übrigen Soßenzutaten in einem Topf verrühren.
  • Die Barbecuesoße ca. 30 Min. vorsichtig erhitzen. Dabei ab und zu ümrühren und nicht aufkochen lassen. Die Barbecuesoße vom Herd nehmen und nach Wusch pikant bis feurig abschmecken und abkühlen lassen.
  • Den Teig nochmals durchkneten und in 4 Stücke teilen. Jedes auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem kleinen Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Ca. 25 – 30 Min. backen, dann herausnehmen.
  • Den Grill anheizen und das Grillrost mit Öl bestreichen. Die Spareribs aus der Marinade nehmen und grillen. Dabei ab und zu wenden und mit Marinade bestreichen.
  • Das Ciabatta-Brot in Scheiben schneiden und mit den Spareribs anrichten. Dazu die Barbecuesoße reichen.

Thunfischsteak mariniert

Thunfischsteaks

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Arbeitszeit 3 Stunden 10 Minuten
Portionen 4
Kalorien 222 kcal

Zutaten

  • 4 frische Thunfischsteaks ca 2 cm dick
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 TL Harissa tunesisches Chiligwürz
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz eine Prise Zucker
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren.
  2. Die Thunfischtsteaks in einen Gefrierbeutel geben und die Marinade dazugießen.
  3. Die Thunfischsteaks gründlich mit der Marinade vermengen und ca 3 Stunden kaltstellen.
  4. Die Marinade abtropfen lassen und die Thunfischsteaks in der heißen Pfanne mit etwas Olivenöl 2-3 Minuten von jeder Seite braten. Die Thunfischsteaks müssen noch einen schmalen rohen Kern heben, der aber schon heiß geworden ist. Wenn der Thunfisch zu lange gebraten wird, dann wird er trocken und ist nicht mehr so lecker.

 

Gyros mit Metaxasoße

Pfannengyros mit Metaxasoße überbacken

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 55 Minuten
Portionen 4
Kalorien 568 kcal

Zutaten

  • 1 kg Nacken ohne Knochen
  • 2 geh. TL Oregano
  • 1 geh. TL Majoran
  • 1 geh. TL Thymian
  • 1 geh. TL Paprika edelsüß
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1 Msp. Koriander gemahlen
  • 1 kl. Msp. Zimt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 TL Rosenpaprika
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • ca. 6 EL Olivenöl
  • 1 geh. TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Msp. Rosmarin
  • 1 kl. Zwiebel
  • geriebener Käse nach Wahl

Zubereitung

  1. Das Fleisch in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Das Olivenöl daraufgießen und gut durch mischen.
  3. Nun alle anderen Zutaten, bis auf den Käse, für das Gyros hinzugeben, Knoblauch und Zwiebeln am Besten gepresst hinzugeben.
  4. Das Fleisch gründlich mit den Gewürzen vermischen, die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und mehrere Stunden ziehen lassen. Am Besten über Nacht. Vakuumieren geht auch gut, dann ist das Gyros schneller aromatisiert und durchgezogen.
  5. Das Gyros in einer Pfanne mit etwas Ölivenöl scharf anbraten, wer möchte kann auch noch Zwiebelringe hinzufügen.Aber darauf achten das das Gyros nicht totgebraten wird. 😉
  6. Das Pfannengyros in eine Auflaufform geben, mit Metaxasoße übergießen und in den Backofen für 30 Minuten bei 180 Grad.
  7. 10 Minuten vor Ende die griebenen Käse überstreuen und das Gyros mit Metaxasoße überbacken.