Putenoberkeule mit Weißkohl

Putenoberkeule mit Weißkohl:

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 2
Kalorien 460 kcal

Zutaten

  • 1 Putenoberkeule ca. 1200 g
  • 1 kleiner Weißkohl
  • 2 rote Paprika
  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Becher Creme fraiche oder Schmand
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Majoran

Zubereitung

  1. Die Putenoberkeule waschen und trocken tupfen. Rundherum mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben. Keule in einen Bräter legen und mit Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 90 Min. offen braten.

    Putenoberkeule mit Weißkohl
  2. Den Kohl putzen und in Stücken vom Strunk schneiden. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Paprika ebenfalls in Stücke schneiden. Die Brühe aufkochen und mit dem Weißkohl, der Paprika und den Kartoffeln mischen.
  3. Die Mischung zu der Putenoberkeule geben und weiter garen. Am Ende der Garzeit den Schmand/Creme fraiche dazugeben, nochmals alles abschmecken und servieren.

Hirschbraten in Rotwein-Kirschsoße

Zutaten für 6 Personen Hirschbraten in Rotwein-Kirschsoße:

  1. 1 1/2 kg Hirschkeule
  2. Öl
  3. 250 ml trockenen Rotwein
  4. 150 ml Kirschsaft
  5. 150 g Kirschen aus dem Glas
  6. 150 g Creme frâiche
  7. 500 ml Wildfond
  8. 2 Zwiebeln
  9. Salz, Pfeffer
  10. Wildgewürz

Zubereitung Hirschbraten in Rotwein-Kirschsoße:

  • Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Den Hirschbraten waschen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Wildgewürz würzen. In einem backofenfesten Bräter im Öl kräftig von allen Seiten anbraten. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und im Bratensatz die gewürfelte Zwiebel goldbraun anbraten.
  • Abwechselnd mit Kirschsaft und Rotwein ablöschen, dabei immer wieder einkochen lassen, damit die Sauce hinterher eine schöne Farbe bekommt. Kirschsaft und Rotwein sollten auf ein Drittel der ursprünglichen Menge reduziert werden. Den Wildfond dazugeben und aufkochen. Den Hirschbraten wieder dazugeben und abgedeckt im Backofen 90 Minuten schmoren.
  • Nach der Garzeit das Fleisch aus dem Bräter nehmen, die Creme fraiche einrühren, die Kirschen zugeben und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Wildgewürz abschmecken.

Kaninchenbraten

Zutaten für 4 Personen Kaninchenbraten:

  1. 1 Kaninchen
  2. 150 g durchwachsener Speck
  3. 1 Möhre
  4. 1 Sellerie
  5. 1 Stange Porree
  6. 3 Knoblauchzehen
  7. Öl
  8. Mittelscharfer Senf
  9. 2 El Tomatenketchup
  10. 10 Körner Pfeffer
  11. Salz
  12. 1 Lorbeerblatt
  13. 1 Nelke
  14. 2 Wacholderbeeren
  15. Majoran
  16. 1/2 Liter Fleischbrühe
  17. 250 ml Rotwein

Zubereitung Kaninchenbraten:

  • Das Kaninchen für den Kaninchenbraten kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und  mit viel Senf einreiben. Mindestens einen Tag kühl stellen.
  • Dann wird das Kaninchen in den Speckwürfeln sowie dem Öl kräftig rotbraun von allen Seiten gebraten. Die gewürfelten Zwiebeln, Möhre, Sellerie und Porree mitbräunen und mit der Brühe mehrfach ablöschen, Bratfond loskochen.
  • Dann die restlichen Gewürze zugeben und schließlich 2 Stunden zugedeckt im Ofen bei 180°C   schmoren.
  • Den Kaninchenbraten  vorsichtig herausnehmen und warmhalten. Soße durch ein Sieb seihen, eventuell binden und unter Zugabe des Rotweins abschmecken.

Knoblauch-Ente

Zutaten für 4 Personen Knoblauch-Ente:

  1. 1 Ente
  2. 2 Bd. Petersilie
  3. 100 g Butter
  4. 20 Knoblauchzehen
  5. Olivenöl

Zubereitung Knoblauch-Ente:

  • Die Ente  innen gut salzen und pfeffern und in das Innere die Petersilie, im Ganzen die Butter und die geschälten Knoblauchzehen legen.
  • Die Knoblauch-Ente von außen sehr sorgfältig mit Olivenöl bepinseln.
  • Im vorgeheizten Ofen erst 30 Minuten bei 220 Grad und danach 2 Stunden bei 150 Grad garen. Zwischendurch immer mal wieder einpiken, damit das Fett ausbrät.

Schweinebraten

Zutaten für 6 Personen Schweinebraten:

  1. 1,2 kg Schweinebraten
  2. Salz, Pfeffer
  3. 1 kg Möhren
  4. 2 Zwiebeln
  5. 2 Knoblauchzehen
  6. 1 El gehackte Thymianblättchen
  7. 10 grob gehackte Salbeiblätter
  8. Saft und abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  9. 2 El Olivenöl
  10. 250 ml Rotwein

Zubereitung Schweinebraten:

  • Den Schweinebraten mit Salz und Pfeffer einreiben. Möhren und Zwiebeln in Stücke schneiden. Knoblauch hacken. Mit den Kräutern, Zitronensaft- und schale und Pfeffer mischen.
  • Ofen auf 180°C vorheizen. Fleisch in Öl in einem Bräter rundum anbraten, herausnehmen. Möhren und Zwiebeln im Bratfett anbraten, salzen. Kräutermischung auf das Fleisch geben und auf das Gemüse legen. Braten offen im Ofen ca. 30 Min. braten. Den Wein zugießen und das Fleisch 100 Min. braten, bis es außen knusprig braun ist und innen gerade eben durchgegart ist. Zwischendurch ab und zu mit dem Bratfond begießen.

Rinderrollbraten

Zutaten für 6 Personen Rinderrollbraten:

  1. 1 kg Rinderrollbraten
  2. Salz, Pfeffer
  3. Öl
  4. 400 g gemischte Pilze
  5. 2 Zwiebeln
  6. 2 Knoblauchzehen
  7. 3 Möhren
  8. 2 Stangen Staudensellerie
  9. 2 El Butter
  10. 2 Lorbeerblätter
  11. 6 El Weinbrand
  12. 200 ml Fleischbrühe

Zubereitung Rinderrollbraten:

  • Ofen auf 120°C vorheizen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Etwas Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum braun anbraten. Dann im Ofen ca. 60 Min. rosa garen.
  • Pilze putzen und je nach Größe ganz lassen oder in dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Möhren schälen und ebenfalls würfeln. Staudensellerie in Scheiben schneiden.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin braten und dann herausnehmen. Zwiebel und Knoblauch im Bratfett glasig dünsten. Möhren, Sellerie und Lorbeer zufügen und kurz andünsten. Mit dem Weinbrand ablöschen. Die Brühe angießen und ca. 15 Min. einkochen lassen. Pilze zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Rinderrollbraten herausnehmen und kurz ruhen lassen. Mit dem Pilzgemüse anrichten.

Rehbraten

Zutaten für 4 Personen Rehbraten:

  1. 1 1/2 kg Rehkeule
  2. 150 g Bacon
  3. Öl
  4. 75 g Margarine
  5. 1 1/2 Liter Brühe
  6. Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren
  7. 2 El Johannisbeerkonfitüre
  8. 2 El Preiselbeeren
  9. 250 ml saure Sahne
  10. Zitronensaft
  11. 1/4 Liter trockener Rotwein

Zubereitung Rehbraten:

  • Die Rehkeule für den Rehbraten von evtl. vorhandenen Sehnen befreien. Die Rehkeule mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben.
  • Margarine und etwas Öl in einem Bräter zerlassen und die Rehkeule darin kräftig von allen Seiten anbraten. Mit dem Bacon umwickeln.
  • 7 zerdrückte Wacholderbeeren in das Bratfett geben, mit dem Rotwein ablöschen und die Brühe angießen.
  • Zugedeckt bei 170°C 90 Minuten schmoren. Die Rehkeule aus dem Bräter nehmen und warm stellen.
  • Den Bratensatz mit etwas Wasser loskochen und die Konfitüre und die Preiselbeeren zufügen.
  • Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Evtl. etwas andicken. Die saure Sahne zugeben und nochmals abschmecken und zu dem Rehbraten servieren.

Wildschweinbraten

Zutaten für 4 Personen Wildschweinbraten:

  1. 1 kg Wildschein aus der Keule
  2. Buttermilch
  3. Salz, Pfeffer
  4. Schweineschmalz
  5. 1 Bund Suppengrün
  6. 100 g Speck – durchwachsen
  7. 2 Lorbeerblätter
  8. 1 Tl Pimentkörner
  9. 1 Tl Pfefferkörner
  10. 1 Tl Wacholderbeeren
  11. Tomatenmark
  12. 50 g Mehl
  13. 250 ml Rotwein
  14. Zucker
  15. Zitronensaft

Zubereitung Wildschweinbraten:

  • Das küchenfertige Fleisch in der Buttermilch zwei Tage an einem kühlen Ort marinieren lassen.
  • Dann abtrocknen, mit Salz und Pfeffer einreiben und rundum kräftig anbraten.
  • Das geputzte und grob zerschnittenen Suppengrün und die Speckwürfel mit anbraten.
  • Tomatenmark in Wasser verrühren, dieses angiessen und die Gewürzkörner, Lorbeer und Wacholderbeeren zugeben.
  • Den Wildschweinbraten im Ofen bei ca. 200°C  etwa 1 – 1 1/2  Std. schmoren und  dabei mehrmals wenden. Ist das Fleisch gar, herausnehmen und das  Mehl mit dem Rotwein verquirlen und dem Bratenfond zufügen.
  • Alles gut durchkochen und für den Wildschweinbraten durch ein Sieb gießen und mit den Gewürzen abschmecken.
  • Das warmgehaltene Fleisch damit anrichten.

 

Kalbsbrust mit Brezel-Möhren-Füllung

Kalbsbrust mit Brezel-Möhren-Füllung

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 765 kcal

Zutaten

  • 1,2 kg Kalbsbrust
  • Salz
  • 200 g Möhren
  • 1 Bd. Petersilie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 El Öl
  • 2 Laugenbrezeln
  • 2 Eier
  • 125 ml Sahne
  • Muskat
  • 2 El Butterschmalz
  • 1 Bd. grob geschnittenes Suppengrün
  • 500 g gehackte Kalbsknochen
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 2 El Sherry
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Eine Tasche in das Kalbfleisch schneiden und innen und außen salzen und pfeffern. Möhren und 1 Zwiebel würfeln. Petersilie hacken. Möhren, Zwiebel und Petersilie im Öl dünsten.
  2. Brezeln kleinschneiden. Eier mit der Sahne verquirlen. Die Brezeln darin kurz quellen lassen. Möhrenmasse unterkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Fleisch damit füllen und mit Küchengarn zunähen. Im Butterschmalz anbraten.
  3. Ofen auf 200°C vorheizen. Suppengrün, geviertelte Zwiebel und Knochen zugeben. Brühe angießen. Offen 120 Min. im Ofen garen. Kalbsbrust herausnehmen. Soße durch ein Sieb passieren. Mit dem Sherry abschmecken.