Himbeerkäsekuchen
Vorbereitungszeit
1 Std.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 30 Min.
 
Portionen: 12 Stück
Kalorien: 330 kcal
Zutaten
  • 175 g Butter
  • 120 g Löffelbiskuits
  • 120 g Amarettini
  • 500 g Magerquark
  • 500 g Mascarpone
  • 275 g Zucker
  • 3 El Zitronensaft
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver zum kochen für 1/2 Liter Milch
  • 1 El Grieß
  • 150 g Himbeeren
  • 200 g Schlagsahne
  • 125 g Mandelblättchen
  • 1 großer Gefrierbeutel
  • Hagelzucker
  • Öl
Zubereitung
  1. 125 g Butter schmelzen. Löffelbiskuits und 70 g Amarettini in den Gefrierbeutel geben. Fein zerbröseln. Brösel und Butter mischen. In eine am Boden mit Öl gefettete Springform - 26 cm - verteilen, andrücken. Ca. 45 Min. kalt stellen.
  2. Quark, Mascarpone, 200 g Zucker, Zitronensaft, Eier, Puddingpulver und Grieß verrühren. 30 g Amarettini unterheben. Hälfte Quarkcreme auf dem Bröselboden verstreichen. Die Himbeeren darauf verteilen. Übrige Creme darauf verstreichen. Im heißen Ofen bei 175°C ca. 1 Std. backen.
  3. 50 g Butter schmelzen. 75 g Zucker darin auflösen. 100 g Sahne und 100 g Mandeln unterheben. Ca. 2 Min. köcheln lassen. Ca. 20 Min. vor Ende der Backzeit auf dem Kuchen verteilen. Zu Ende backen. Mit einem Messer vom Formrand lösen und den Himbeerkäsekuchen auskühlen lassen.
  4. 25 g Mandelblättchen rösten. Auskühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen. 100 g Sahne steif schlagen. In einen Spritzbeutel füllen und als Tuffs auf die Torte spritzen. Den Himbeerkäsekuchen mit restlichen Amarettini, gerösteten Mandelblättchen und Hagelzucker verzieren.